Portal für Politikwissenschaft

Iran an der Schwelle zur Demokratie?

M. Allafi / S. Allafi

Iran an der Schwelle zur Demokratie? Die erste islamische Republik in den Konturen der neuen Weltordnung

Frankfurt a. M.: Glaré Verlag 2003 (Der andere Orient 18); 137 S.; 18,- €; ISBN 3-930761-33-5
Auch wenn die amtierende Regierung Khatami im Iran inzwischen gewisse Liberalisierungen durchgesetzt hat, ist der Einfluss der religiösen Fundamentalisten und insbesondere des Wächterrates ungebrochen hoch. Allen fundamentalistischen Bestrebungen zum Trotz hat sich inzwischen jedoch ein Mentalitätswandel vollzogen und die Forderungen nach mehr Demokratie werden immer lauter. Vor allem die Jugend, die den größten Teil der Bevölkerung stellt, hat es gelernt, im Schatten der Repression Nischen für eigene Wünsche und Ziele zu finden. Dies gilt in doppelter Weise für die jungen Frauen, die trotz rechtlicher Benachteiligung ihren eigenen beruflichen Weg suchen. Das Buch vermittelt einen Einblick in die gesellschaftlichen Veränderungen der letzten Jahre und stellt zudem die Ziele und Positionen der verschiedenen gesellschaftlichen und politischen Gruppierungen dar.
Silke Becker (BE)
Dipl.-Soziologin; freie Journalistin.
Rubrizierung: 2.63 | 2.2 | 2.22 Empfohlene Zitierweise: Silke Becker, Rezension zu: M. Allafi / S. Allafi: Iran an der Schwelle zur Demokratie? Frankfurt a. M.: 2003, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/20083-iran-an-der-schwelle-zur-demokratie_23391, veröffentlicht am 01.01.2006. Buch-Nr.: 23391 Rezension drucken

Suchen...