Portal für Politikwissenschaft

Die Bundeswehr

André Uzulis

Die Bundeswehr. Eine politische Geschichte von 1955 bis heute

Hamburg/Berlin/Bonn: Verlag E. S. Mittler & Sohn GmbH 2005; 204 S.; brosch., 19,90 €; ISBN 978-3-8132-0847-4
2005 beging die Bundeswehr das Jubiläum ihres fünfzigjährigen Bestehens. Das nimmt der Journalist und Major der Reserve Uzulis zum Anlass, einen Abriss dieser 50 Jahre vorzulegen. Den Untertitel einer politischen Geschichte kann er dabei einlösen. Themen sind unter anderem die Konflikte um die Wiederbewaffnung, die damals neuartige Struktur der Bundeswehr, die Einbindung in die NATO, die Integration der NVA und die verschiedenen Einsätze nach 1995. Wehrtechnische und strategische Fragen kommen eher am Rande vor. Uzulis begegnet seinem Gegenstand zwar mit grundsätzlicher Sympathie, hält aber gleichzeitig genügend analytische Distanz. Das Buch kommt ohne den bisweilen üblichen Armeejargon aus und ist in erfreulich nüchternem Ton gehalten. Der Anhang des gut nutzbaren Bandes bietet eine Chronik der wichtigsten Ereignisse, ein Verzeichnis der führenden Personen der Armee und einige knappe weiterführende Literaturhinweise.
Sebastian Lasch (LA)
M. A., wiss. Mitarbeiter, Institut für Politikwissenschaft, Universität Jena.
Rubrizierung: 2.324 Empfohlene Zitierweise: Sebastian Lasch, Rezension zu: André Uzulis: Die Bundeswehr. Hamburg/Berlin/Bonn: 2005, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/24641-die-bundeswehr_28463, veröffentlicht am 25.06.2007. Buch-Nr.: 28463 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken

Suchen...