Portal für Politikwissenschaft

Does Civic Engagement Matter?

Carina Schmitt

Does Civic Engagement Matter? Soziale Beteiligung und Public Policy in Ecuador

Marburg: Tectum Verlag 2007 (Politik begreifen: Schriften zu theoretischen und empirischen Problemen der Politikwissenschaft 5); 118 S.; pb., 24,90 €; ISBN 978-3-8288-9377-1
Politikwiss. Magisterarbeit Mainz; Gutachter: V. Kunz. – Die ländlichen Räume sind in den sogenannten Entwicklungsländern häufig in besonderem Maße von Armut und infrastruktureller Unterversorgung betroffen. Auch in Ecuador zählen die ländlichen Gebiete zu den am meisten benachteiligten Regionen. Zudem werden die Ressourcenzuweisungen durch die für die Versorgung mit Gemeinde- und Bildungseinrichtungen, mit Wassermanagement und Verkehrsinfrastruktur zuständigen Provinzregierungen an die ländlichen Gemeinden äußerst ungleich verteilt. Die Autorin fragt, welche Faktoren hierfür verantwortlich sind und inwieweit der Grad der sozialen Beteiligung einer Gemeinde die Investitionsleistungen der Provinzregierung beeinflusst. Damit greift sie die in Entwicklungsstrategien häufig vertretene Annahme auf, dass durch mehr Partizipation der lokalen Bevölkerung politische Entscheidungen herbeigeführt werden können, die der Lösung armutsbedingter Probleme dienen. In ihrer theoriegeleiteten empirischen Untersuchung der Investitionsentscheidungen der Provinzregierungen identifiziert sie neben der sozialen Beteiligung als weitere relevante Bestimmungsfaktoren das Wohlstandsniveau in den Gemeinden, deren geografische Lage und den Einfluss sowohl der Provinz- als auch der ihr nachgeordneten Kantonsregierungen in den Gemeinden. Die hieraus abgeleiteten Hypothesen werden exemplarisch für 33 Gemeinden der heterogen strukturierten Provinz Cotopaxi durch quantitative Datenerhebungen und Leitfadeninterviews überprüft. Das Fazit ist ernüchternd: Der Faktor soziale Beteilung spielt für die Investitionsentscheidungen eine marginale Bedeutung. Die Höhe der Ressourcenzuweisungen richtet sich in erster Linie an die Stärke der Wählerbasis in den Gemeinden. „Nicht Bedürftigkeit beeinflusst die Verteilung knapper Ressourcen, sondern das strategische Macht- und Wiederwahlinteresse der für die Allokationsentscheidung relevanten politischen Akteure.“ (93) Die Arbeit wurde mit dem Tectum-Förderpreis 2007 für die beste Mainzer politikwissenschaftliche Magisterarbeit des Jahres ausgezeichnet.
Anke Rösener (AR)
Dipl.-Politologin, Redakteurin pw-portal.de.
Rubrizierung: 2.65 | 2.22 | 2.21 Empfohlene Zitierweise: Anke Rösener, Rezension zu: Carina Schmitt: Does Civic Engagement Matter? Marburg: 2007, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/28328-does-civic-engagement-matter_33350, veröffentlicht am 03.04.2008. Buch-Nr.: 33350 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken

Suchen...