Portal für Politikwissenschaft

Macht und Moral

Wolfgang Kersting (Hrsg.)

Macht und Moral. Studien zur praktischen Philosophie der Neuzeit

Paderborn: mentis Verlag 2010; 324 S.; kart., 39,80 €; ISBN 978-3-89785-717-9
Der Herausgeber hat sich mit wissenschaftlich tiefgreifenden und zugleich umfassenden Betrachtungen politiktheoretischer Zusammenhänge und Grundbegriffe bereits einen Namen gemacht. In den Mittelpunkt dieses Sammelbandes stellt er historische und systematische Themen der praktischen Philosophie der Neuzeit und Gegenwart. Von Interpretationen des Naturzustands und Gesellschaftsvertrages über Kants Geschlechtertheorie, bis hin zu Moralphilosophie, Ideologie, Ökonomie, Macht und Lebenskunst findet sich eine große Bandbreite. Alle Themen stehen im Kontext des Verhältnisses von Macht und Moral, der Legitimation, Genese und Ausführung von Herrschaft. Gut ist dabei die detaillierte Auseinandersetzung mit verschiedenen Denkweisen zu gleichen Thematiken, die sich, so stellt Kersting oft fest, zwar oberflächlich gleichen oder stark unterscheiden mögen, doch oftmals das genaue Gegenteil der Fall ist. So zeigt z. B. die den Band eröffnende Gegenüberstellung der Hobbes’schen und Kantischen Interpretation des Naturrechts, dass die pragmatische Auflösung des Naturzustands zur Lebenserhaltung bei Hobbes nicht viel gemein hat, ja sogar „trivial“ (51) ist, verglichen mit der vernunftgeleiteten Notwendigkeit, wie sie von Kant beschrieben wird oder der „metaphysischen Genealogie“ (51) Hegels. Um seine Argumentationen zu unterstreichen, greift Kersting häufig auf Originalzitate zurück und setzt diese durch gezielt angewandte Analyse miteinander in ein theoriegeschichtliches Verhältnis. Obwohl dies sehr informativ ist und hervorragende Überblicke über die verschiedenen Sachverhalte und Herangehensweisen gibt, fällt es, auch in Anbetracht des vom Autor selbst verwendeten sehr hohen Sprachniveaus, mitunter schwer, der Argumentation zu folgen. Der Band eignet sich deshalb nur bedingt als Einführungs- oder reines Überblickswerk, sondern erfordert in vielerlei Hinsicht bereits vorhandenes Fachwissen zu thematischen und ideengeschichtlichen Hintergründen und Denkweisen.
Fabian Beigang (FB)
M. A., Politikwissenschaftler.
Rubrizierung: 5.1 | 5.32 | 5.33 | 5.42 | 5.46 Empfohlene Zitierweise: Fabian Beigang, Rezension zu: Wolfgang Kersting (Hrsg.): Macht und Moral. Paderborn: 2010, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/32490-macht-und-moral_38769, veröffentlicht am 19.11.2010. Buch-Nr.: 38769 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken

Suchen...