Portal für Politikwissenschaft

Die Ideologie der Marxistisch-Leninistischen Partei Deutschlands (MLPD)

Sascha Dietze

Die Ideologie der Marxistisch-Leninistischen Partei Deutschlands (MLPD)

Berlin: Lit 2010 (Chemnitzer Beiträge zur Politik und Geschichte 6); 123 S.; 19,90 €; ISBN 978-3-643-10838-8
Dietze weist zu Recht darauf hin, dass innerhalb der politikwissenschaftlichen Forschung kaum inhaltliche Analysen zur Programmatik der MLPD existieren. Er versucht deshalb, diese Forschungslücke zu schließen. Obgleich er die das Weltbild der MLPD konstituierenden Ideologiefragmente herausarbeiten will, ist seine Arbeit über weite Strecken eine Darstellung der MLPD-Vorbilder sowie der Parteikritik an vergangenen und bestehenden Gesellschaftsordnungen. Erst relativ spät (62 ff.) beginnt eine positive Bestimmung des von der Partei favorisierten Gesellschaftsmodells. An der Arbeit sind mehrere Dinge auffällig, zum Teil ärgerlich: Am problematischsten sind sicherlich die in den Parteiprogrammatiken benutzten und von Dietze in der Analyse unreflektiert übernommenen Begriffe Sozialismus und Kommunismus. Darüber hinaus wirkt die Darstellung der verwendeten Methode eher wirr und wenig überzeugend. Mit einem „non-reaktive[n] Beobachtungsverfahren“ (15) soll die Überprüfbarkeit und Reliabilität der Analyseergebnisse sichergestellt werden. Da die Arbeit darauf zielt, „die Ideologie der MLPD zu erkunden“, möchte Dietze sich bei seiner Datenerhebung auf „die Inhaltsanalyse von Primärdaten, also von Quellenmaterial“ (15) konzentrieren. Dieses Material (also die Primärdaten) unterteilt er dann wiederum in primäres und sekundäres Quellenmaterial. Neben den inhaltlichen Schwächen sind weitere Defizite zu nennen – zunächst die holprige Sprache, die teilweise zu hanebüchenen Aussagen führt (zum Beispiel: „Das Kapitel Ideologiekritik wird die deskriptiven Teile der Arbeit auf interpretativer Ebene reflektieren“; „das theoretische Organ RW, das parteiintern als Klassiker geschult wird“ [16]). Darüber hinaus findet sich auch eine ganze Reihe von Grammatik-, Interpunktions-, Zitations- und Flüchtigkeitsfehlern. So stellt Dietze zwar heraus, dass die MLPD über enorme finanzielle Mittel verfügt, gibt allerdings ausschließlich Zahlen ohne Währungseinheit an. Außerdem belegt er seine Quellen vielfach mit „zitiert nach“, obgleich er oftmals „vgl.“ meint.
Ines Weber (IW)
M. A., Politikwissenschaftlerin (Kommunikationswissenschaftlerin, Psychologin), wiss. Mitarbeiterin, Institut für Sozialwissenschaften, Christian-Albrechts-Universität Kiel.
Rubrizierung: 2.37 | 2.331 Empfohlene Zitierweise: Ines Weber, Rezension zu: Sascha Dietze: Die Ideologie der Marxistisch-Leninistischen Partei Deutschlands (MLPD) Berlin: 2010, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/33298-die-ideologie-der-marxistisch-leninistischen-partei-deutschlands-mlpd_39820, veröffentlicht am 12.10.2012. Buch-Nr.: 39820 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken

Suchen...