Portal für Politikwissenschaft

Das Ende der Weltwirtschaft und ihre Zukunft

Nouriel Roubini / Stephen Mihm

Das Ende der Weltwirtschaft und ihre Zukunft. Crisis Economics. Aus dem Englischen von Jürgen Neubauer und Petra Pyka

München: Goldmann 2011; 471 S.; 9,99 €; ISBN 978-3-442-15686-3
Der in New York lehrende Roubini gilt als einer der wenigen Vertreter der Wirtschaftswissenschaften, die die Finanz- und Weltwirtschaftskrise der Jahre 2008 und folgende vorausgesehen haben. Das im amerikanischen Original als „Crisis Economics. A Crash Course in the Future of Finance“ nicht so paradox wie im Deutschen betitelte Buch liefert zunächst eine minutiöse Rekonstruktion der bisherigen Abfolge der Krise. Hier gelingt es den Autoren gut, die Balance zwischen notwendiger Detailtreue und Genauigkeit sowie Allgemeinverständlichkeit zu halten. Dabei wird immer wieder der historische Vergleich zu früheren Krisen der Weltwirtschaft gesucht. Es handelt sich also in wesentlichen Teilen um eine wirtschaftsgeschichtliche Arbeit, die sich einer formal-mathematischen Argumentation enthält. Das darf wohl als bewusste programmatische Entscheidung für eine Stärkung der Wirtschaftsgeschichte gegenüber der in den vergangenen Dekaden dominierenden mikroökonomischen Modellbildung verstanden werden. Zugleich enthält das Buch aber keinerlei Tabellen oder Grafiken, was die Lektüre – trotz der sorgfältigen und stilistisch gelungenen Übersetzung – erschwert. Die letzten Kapitel sind den Maßnahmen zur Krisenbewältigung und -verhinderung gewidmet. Hier zeigt sich ein robuster Etatismus: „Damit die freien Märkte besser funktionieren und Arbeitnehmer in einer von der kreativen Zerstörung geprägten Weltwirtschaft flexibler und mobiler sein können, brauchen wir mehr Staat, nicht weniger.“ (400) Ein Rezept, wie die allerorten als notwendig erachtete Finanzmarktregulierung und der Abbau globaler Ungleichgewichte politisch gestaltbar und durchsetzbar wären, enthält das Buch leider nicht.
Sebastian Lasch (LA)
M. A., wiss. Mitarbeiter, Institut für Politikwissenschaft, Universität Jena.
Rubrizierung: 4.43 Empfohlene Zitierweise: Sebastian Lasch, Rezension zu: Nouriel Roubini / Stephen Mihm: Das Ende der Weltwirtschaft und ihre Zukunft. München: 2011, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/34234-das-ende-der-weltwirtschaft-und-ihre-zukunft_41084, veröffentlicht am 24.11.2011. Buch-Nr.: 41084 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken

Suchen...