Portal für Politikwissenschaft

Simone de Beauvoir und der Feminismus

Ingrid Galster

Simone de Beauvoir und der Feminismus. Ausgewählte Aufsätze

Hamburg: Argument 2015; 269 S.; 18,- €; ISBN 978-3-86754-501-3
Ingrid Galster, emeritierte Professorin für Romanische Literaturwissenschaft, hat sich lange Jahre mit Leben und Werk von Simone de Beauvoir und Jean‑Paul Sartre beschäftigt. Die Aufsätze dieses Sammelbandes wurden in den vergangenen 25 Jahren in verschiedenen Medien veröffentlicht. Im ersten Beitrag, der 2008 anlässlich des 100. Geburtstages von Simone de Beauvoir erschien, liefert Galster einen Abriss der vier Rollen, die Beauvoir posthum zugeschrieben wurden – und zwar, wie die Autorin betont, der Bedeutung nach in genau dieser Reihenfolge: Vorkämpferin des Feminismus, Partnerin Sartres, Linksintellektuelle und Schriftstellerin. Diese vier Rollen werden in den weiteren Beiträgen des ersten Buchteils immer wieder in ihren unterschiedlichen Facetten aufgenommen. Dabei wird insbesondere deutlich, dass die zumeist vorherrschende Konzentration auf die Rezeption einer dieser Rollen dem Werk Beauvoirs nicht gerecht wird, ist es doch gerade deren Symbiose, die ein umfassendes Verständnis von Beauvoirs literarischer und politischer Praxis erst ermöglicht. Im zweiten Teil des Buches beschäftigt sich Galster in allgemeinerer Perspektive mit der Frauen‑ und Geschlechterforschung im Anschluss an Simone de Beauvoir und diskutiert die Rolle von Frauen in der Wissenschaft. Beauvoir selbst hatte es, so Galster, partiell dem französischen Studien‑ und Wissenschaftssystem zu verdanken, dass sie sich in einer männlich dominierten Forschungslandschaft überhaupt durchsetzen konnte – in diesem Sinne könne auch Deutschland noch etwas von seinem Nachbarland lernen. Die Tatsache, dass die hier versammelten Beiträge nicht nur für wissenschaftliche Sammelbände, sondern auch für Feuilletons verfasst wurden, garantiert eine informative wie unterhaltsame Lektüre. Der Band bietet nicht nur einige neue Erkenntnisse und Anregungen für Beauvoir‑Expert_innen, sondern eignet sich gleichermaßen zum kompletten Neueinstieg für Interessierte.
Björn Wagner, Dipl.-Politologe, Dresden.
Rubrizierung: 2.15.462.275.422.612.64 Empfohlene Zitierweise: Björn Wagner, Rezension zu: Ingrid Galster: Simone de Beauvoir und der Feminismus. Hamburg: 2015, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/38498-simone-de-beauvoir-und-der-feminismus_46835, veröffentlicht am 04.06.2015. Buch-Nr.: 46835 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken

Suchen...