Portal für Politikwissenschaft

La Tchéchoslovaquie de Masaryk à Havel

Rudolf Lenk

La Tchéchoslovaquie de Masaryk à Havel. Geschichte der Tschechoslowakei 1918 bis 1992

Hamburg: Verlag Dr. Kovac 1996; 272 S.; 148,- DM; ISBN 3-86064-398-3
Beleuchtet werden einzelne Epochen und Schlaglichter der tschechoslowakischen Geschichte dieses Jahrhunderts. Wesentliche Stationen sind die Schaffung der ersten Republik 1918, die Ereignisse bis März 1939, die Einflußnahme der Sowjetunion auf das Land nach Ende des Zweiten Weltkrieges, die innen- und außenpolitischen Folgen des kommunistischen Putsches im Februar 1948 in Prag, die Auswirkungen des Ost-West-Konfliktes (Eiserner Vorhang), der Kampf der tschechischen Intelligenzia für Menschenrechte und der Prager Frühling, die "Samtene Revolution" im November 1989 und die Rolle Václav Havels, die Demokratisierung sowie der wirtschaftliche Transformationsprozeß des Landes und schließlich die friedliche Trennung der Föderation in zwei unabhängige Staaten. Der Text wird durch zahlreiche Fotos und Landkarten aufgelockert; im Anhang sind u. a. die Präsidenten und Regierungen des Landes, Lebenslauf und Arbeit des Präsidenten Masaryk sowie des Industriellen Bata dokumentiert. Eine knappe Bibliographie rundet das Buch, dessen Preis im Verhältnis zum Umfang zu hoch ist, ab.
Sabine Steppat (Ste)
Dipl.-Politologin, Redakteurin pw-portal.de.
Rubrizierung: 2.62 Empfohlene Zitierweise: Sabine Steppat, Rezension zu: Rudolf Lenk: La Tchéchoslovaquie de Masaryk à Havel. Hamburg: 1996, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/6085-la-tchchoslovaquie-de-masaryk--havel_8271, veröffentlicht am 01.01.2006. Buch-Nr.: 8271 Rezension drucken

Suchen...