Portal für Politikwissenschaft

Wirtschaftspolitik zwischen gesellschaftlichen Ansprüchen und ökonomischen Grenzen

Helmut Hesse / Peter Welzel (Hrsg.)

Wirtschaftspolitik zwischen gesellschaftlichen Ansprüchen und ökonomischen Grenzen. Festschrift für Reinhard Blum zum 65. Geburtstag

Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 1998; XIV, 495 S.; kart., 86,- DM; ISBN 3-525-36236-6
Die Festschrift ehrt den Rektor der Universität Augsburg und Professor für Volkswirtschaftslehre. Blums akademisches Interesse gilt bis heute dem der Wirtschaftspolitik innewohnenden Spannungsverhältnis zwischen gesellschaftlichen Ansprüchen und ökonomischen Grenzen. Er erforscht in kritischer Auseinandersetzung mit der "Mainstream-Ökonomie" die Möglichkeiten einer "ethisch verantwortbaren Gestaltung sozialer Beziehungen unter Gerechtigkeits- und Effizienzaspekten" (VI) und damit verbunden das Verhältnis von Staat und Markt. Die in diesem Sinne zusammengestellten Beiträge greifen nationale sowie internationale Themen der Wirtschaftspolitik auf und nehmen u. a. Stellung zu ökologischen, verteilungs- und wettbewerbspolitischen Problemen. Inhalt: I. Grundfragen der Wirtschaftspolitik: Ziele und Grenzen: Heinz Lampert: Zur Problematik gesellschaftlicher Ansprüche an Wirtschaft und Wirtschaftspolitik (3-19); Hermann Brandstätter: Wohlbefinden statt Wohlstand als Ziel der Wirtschaftspolitik (21-37); Hans Albrecht Hartmann: Economology. Oder: Über die Ver(mehr)wertung von Werten, Wertewandel und Werteverlust (39-59); Louis Perridon: "The Divine Right of Capital" in der Ökonomie. Dargestellt am Beispiel der Shareholder Value-Problematik (61-67); Manfred Stadler: Ökonomisches Kalkül und Fairneß. Zur Diskrepanz spieltheoretischer und experimenteller Verhaltensweisen (69-87); Ekkehard von Knorring: Umweltpolitik zwischen Effizienz und Effektivität (89-107). II. Aktuelle Probleme nationaler Wirtschaftspolitik: Beschäftigung und Preisniveaustabilität: Jürgen Kromphardt: Verteilungsansprüche und Beschäftigung (111-124); Ernst Helmstädter: Technologische Arbeitslosigkeit heute? (125-137); Anton Rauscher: Was kann die Ethik zur Bekämpfung der Arbeitslosigkeit leisten? (139-148); Helmut Hesse / Ludwig Stirnberg: Politik versus Ökonomie im Entstehungsprozeß der Europäischen Währungsunion (149-167); Fritz Rahmeyer: Die Europäische Währungsunion: Erfahrungen und Probleme (169-186); Ulrich K. Schittko / Markus Müller: Ein dynamisches Marktmodell - Einige wirtschaftspolitische Implikationen (187-199). III. Aktuelle Probleme nationaler Wirtschaftspolitik: Verteilung, Wachstum und Struktur: Hans Jürgen Ramser: Verteilungspolitik und Wachstum (203-212); Anita B. Pfaff / Martin Pfaff: Der Sozialstaat als Standortfaktor. Einige Anmerkungen zur laufenden Diskussion (213-226); Horst Hanusch / Uwe Cantner: Die Aera des Joseph Alois Schumpeter. Sein Einfluß auf Wirtschaftstheorie und Wirtschaftspolitik (227-247); Karl Heinrich Oppenländer: Globalisierung der Märkte: Stellenwert der nationalen Forschungs- und Technologiepolitik (249-266); Adolf G. Coenenberg / Christian Federspieler: Europäische Zwischenberichtspublizität. Kapitalmarktwirkungen eines ordnungspolitischen Instruments (267-285); Ingo Schmidt / Jürgen Kulle: Fusionskontrolle im Medienbereich (287-304); Hans-Helmut Bünning: Überlegungen zur Preisregulierung nach dem Telekommunikationsgesetz (305-318); Karl-Ernst Schenk: Ordnungspolitik in der Telekommunikation. Regimewechsel in den Transformationsländern (319-341); Günter Lang: Mehr Wettbewerb in der Energiewirtschaft - Weniger Aufgaben für den Staat? (343-353). IV. Aktuelle Probleme internationaler Wirtschaftspolitik: Internationalisierung, Entwicklung und Umwelt: Peter Welzel: Strategische Handelspolitik. Zu den ökonomischen Grenzen neo-protektionistischen Handelns (357-376); Karl Morasch: Nationale Wirtschaftspolitik in globalen Märkten? (377-392); Franz Heidhues: Globalisierung, Wachstum und Einkommensverteilung in Entwicklungsländern (393-406); Hermann Sautter: Entwicklungszusammenarbeit: Institutionelle Möglichkeiten zur gemeinsamen Interessenwahrnehmung von Industrie- und Entwicklungsländern (407-435); Udo Ernst Simonis: Institutionalisierung der Weltumweltpolitik (437-460); Peter Atteslander: Ökonomie versus Ökologie angesichts global steigenden Wettbewerbsdrucks - Ein Essay (461-475).
Julia von Blumenthal (JB)
Prof. Dr., Institut für Sozialwissenschaften, Humboldt-Universität zu Berlin.
Rubrizierung: 2.262 | 2.342 | 1.3 | 4.43 | 4.45 | 3.5 Empfohlene Zitierweise: Julia von Blumenthal, Rezension zu: Helmut Hesse / Peter Welzel (Hrsg.): Wirtschaftspolitik zwischen gesellschaftlichen Ansprüchen und ökonomischen Grenzen. Göttingen: 1998, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/6586-wirtschaftspolitik-zwischen-gesellschaftlichen-anspruechen-und-oekonomischen-grenzen_8910, veröffentlicht am 25.06.2007. Buch-Nr.: 8910 Rezension drucken

Suchen...