Portal für Politikwissenschaft

Afrikas Wirtschaftsperspektiven

Robert Kappel (Hrsg.)

Afrikas Wirtschaftsperspektiven. Strukturen, Reformen und Tendenzen

Hamburg: Institut für Afrika-Kunde 1999 (Hamburger Beiträge zur Afrika-Kunde 59); IV, 171 S.; 22,- DM; ISBN 3-928049-62-3
Unterschiedliche ökonomische Indikatoren (Inflationsrate, Wachstumsrate des Bruttoinlandsprodukts, Inflationsrate etc.) deuten in den letzten Jahren auf eine verstärkte Differenzierung zwischen den afrikanischen Volkswirtschaften. Während eine kleinere Ländergruppe vor der Möglichkeit steht, zu den Ländern mit mittleren Einkommen aufzuschließen, zählt die Mehrzahl der afrikanischen Länder weiterhin zu den am wenigsten entwickelten Ökonomien der Welt. Die Beiträge erörtern die Ursachen für derartige Unterschiede und wagen vorsichtige Ausblicke auf die weitere Entwicklung. Inhalt: Robert Kappel: Wirtschaftsperspektiven Afrikas zu Beginn des 21. Jahrhunderts: Strukturfaktoren und Informalität (5-46); Karl Wohlmuth: Die Grundlagen des neuen Wachstumsoptimismus in Afrika (47-72); Andreas K. Bittner: Afrikas Börsen – Bright Spots on the Dark Continent? (73-92); Johannes Jütting: Die Rolle des Agrarsektors in der volkswirtschaftlichen Entwicklung afrikanischer Länder: Bilanz und Perspektiven (93-108); Laurence Marfaing / Mariam Sow: Sozio-ökonomischer Kontext des Senegals und mögliche Perspektiven für Wirtschaftsoperateure bzw. Klein- und Mittelunternehmen (109-138); Walter Englert: Afrika: Wirtschaftliche Perspektiven an der Schwelle zum 21. Jahrhundert (139-159); Henning Andresen: Stand und Perspektiven der Reformpolitik in Afrika (161-167).
Christoph Emminghaus (cem)
Dr., Politikwissenschaftler.
Rubrizierung: 2.67 | 2.22 Empfohlene Zitierweise: Christoph Emminghaus, Rezension zu: Robert Kappel (Hrsg.): Afrikas Wirtschaftsperspektiven. Hamburg: 1999, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/8724-afrikas-wirtschaftsperspektiven_13539, veröffentlicht am 01.01.2006. Buch-Nr.: 13539 Rezension drucken

Suchen...