Portal für Politikwissenschaft

Subverting Borders

Bettina Bruns / Judith Miggelbrink (Hrsg.)

Subverting Borders. Doing Research on Smuggling and Small-Scale Trade

Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2012 (VS Research); 260 S.; 39,95 €; ISBN 978-3-531-17788-5
Grenzüberschreitender Kleinhandel und Schmuggel sind nach Aussage der Herausgeber ein bisher in den Sozialwissenschaften vernachlässigtes Thema. Mit diesem Sammelband werden daher elf aktuelle Forschungsarbeiten bereitgestellt, deren Autoren sich mit dem Thema in Osteuropa, Asien und Afrika mithilfe überwiegend qualitativer Methoden beschäftigen. Grenzüberschreitender Kleinhandel wird dabei als eine Form der Arbitrage verstanden, d. h. es werden Unterschiede von Preisen und Wechselkursen ausgenutzt, wodurch politische Grenzen zu ökonomischen Ressourcen werden. Zumeist werden diese ökonomischen Aktivitäten aus der Not geboren, um Armut und Arbeitslosigkeit zu verhindern. Die Abgrenzung zur illegalen Aktivität des Schmuggelns ist dabei kaum durchgängig haltbar, häufig sind nach Feststellung der Autoren illegale und legale ökonomische Handlungen miteinander verwoben. In den Analysen werden nun die Mechanismen und Bedingungen von informellen ökonomischen Aktivitäten sowie die Parallelen und Differenzen von informellen ökonomischen Strukturen aus unterschiedlichen Perspektiven aufgezeigt. Die hohe Anzahl an Fallstudien erlaubt einen Vergleich der gleichen Aktivitäten und lässt deutlich werden, wie unterschiedlich diese abhängig vom jeweiligen Kontext ausgeführt werden. Insofern wird erkennbar, wie vielfältig die Phänomene des grenzüberschreitenden Kleinhandels und Schmuggelns sind. Aus politikwissenschaftlicher Sicht interessant ist die in allen Artikeln zentrale Frage nach dem Verhältnis zum Staat und dessen Souveränität. Denn, so wird in der Einleitung beschrieben, alle Praktiken, die die staatlichen Grenzen herausfordern, stellen zugleich die staatliche Souveränität infrage und können daher als subversiv verstanden werden. Damit tangiert das Thema politikwissenschaftliche Fragen nach der Staatlichkeit und deren Funktionsfähigkeit. Die Beiträge zeigen in Ansätzen auf, wie unterschiedlich die Staaten herausgefordert werden und wie verschieden sie mit dieser Herausforderung umgehen.
Jan Achim Richter (JAR)
Dipl.-Politologe, Doktorand, Universität Hamburg.
Rubrizierung: 4.45 | 2.22 | 2.61 | 2.62 | 2.63 | 2.67 | 2.68 Empfohlene Zitierweise: Jan Achim Richter, Rezension zu: Bettina Bruns / Judith Miggelbrink (Hrsg.): Subverting Borders. Wiesbaden: 2012, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/9697-subverting-borders_40749, veröffentlicht am 01.03.2012. Buch-Nr.: 40749 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken

Suchen...