Skip to main content
17 Ergebnisse gefunden

Christoph Butterwegge: Die zerrissene Republik. Wirtschaftliche, soziale und politische Ungleichheit in Deutschland

Christoph Butterwegge

Die zerrissene Republik. Wirtschaftliche, soziale und politische Ungleichheit in Deutschland

Weinheim, Beltz Juventa 2020

Christoph Butterwegge sieht die Bundesrepublik infolge wachsender Armut und sozialer Ungleichheit zerrissen. In kritischer Auseinandersetzung mit einschlägigen theoretischen Ansätzen macht er deutlich, wie in der westdeutschen Nachkriegssoziologie die als marxistisch verpönten Termini wie Klasse beziehungsweise Klassengesellschaft entschärft wurden. Seit Beginn des neuen Jahrtausends werde Armut daher auf individuelles Verhalten reduziert, statt die zunehmende neoliberale Spaltung der Gesellschaft in arm und reich auf den Interessensgegensatz von Kapital und Arbeit zurückzuführen.

...

Lea Elsässer: Wessen Stimme zählt? Soziale und politische Ungleichheit in Deutschland

Lea Elsässer

Wessen Stimme zählt? Soziale und politische Ungleichheit in Deutschland

Frankfurt a. M./New York, Campus 2018

„Wer einer unteren sozialen Klasse angehört, hat eine geringere Chance darauf, dass seine oder ihre Anliegen politisch umgesetzt werden“, lautet das Argument von Lea Elsässer, die mit ihrer Dissertation nachweist, dass in Deutschland eine starke soziale Schieflage in der politischen Repräsentation besteht. So zeigt ihre Analyse sozialpolitischer Entscheidungen von 1980 bis 2013, dass diese deutlich zugunsten der oberen Berufsgruppen ausfielen. Die politischen Anliegen der unteren sozialen Schichten hingegen wurden im Untersuchungszeitraum von keiner Regierungspartei in den politischen Prozess getragen.

...

Der Verlust politischer Gleichheit

... steht die Auseinandersetzung mit dem Problem, dass in etlichen modernen Demokratien politische Ungleichheit trotz rechtlich formaler Gleichheit offensichtlich zunimmt. Konkreter gefasst handelt es sich ......

Demokratie und Krise

... zugleich jedoch haben Institutionen und politische Eliten nicht verhindert, dass sich die zunehmende soziale Ungleichheit immer stärker in politische Ungleichheit transformiert. Rubrizierung: 2.2 ......

Föderalismus und regionales Bewusstsein

... diese Palette, indem er sie unter dem Gesichtspunkt von De-jure-Asymmetrien (rechtliche Ungleichheiten) und De-facto-Asymmetrien (politische Ungleichheiten) untersucht. Dieser Zugriff ermöglicht eine ......

Bürger und Demokratie in Ost und West

... d Weßels: Wählen und politische Ungleichheit: Der Einfluss von individuellen Ressourcen und politischem Angebot (145-168); Gábor Tóka: Issue Voting and Party Systems in Central and Eastern Europe (169-185 ......

Politik in Organisationen

... Rasa Alisauskiene: The Transformation of Baltic Political Culture (128-141). II. Wahlen und politischer Prozess: Bernhard Weßels: Wählen und politische Ungleichheit: Der Einfluss von individuellen Ressourcen ......

Lea Elsässer: Wessen Stimme zählt? Soziale und politische Ungleichheit in Deutschland

Lea Elsässer

Wessen Stimme zählt? Soziale und politische Ungleichheit in Deutschland

Frankfurt a. M./New York, Campus 2018

„Wer einer unteren sozialen Klasse angehört, hat eine geringere Chance darauf, dass seine oder ihre Anliegen politisch umgesetzt werden“, lautet das Argument von Lea Elsässer, die mit ihrer Dissertation nachweist, dass in Deutschland eine starke soziale Schieflage in der politischen Repräsentation besteht. So zeigt ihre Analyse sozialpolitischer Entscheidungen von 1980 bis 2013, dass diese deutlich zugunsten der oberen Berufsgruppen ausfielen. Die politischen Anliegen der unteren sozialen Schichten hingegen wurden im Untersuchungszeitraum von keiner Regierungspartei in den politischen Prozess getragen.

...