Skip to main content
Berndt Georg Thamm

Al-Qaida. Das Netzwerk des Terrors

München: Diederichs 2005; 246 S.; geb., 19,95 €; ISBN 3-7205-2636-4
Thamm versucht sowohl eine Darstellung der historischen Hintergründe als auch der aktuellsten Entwicklungen des islamistischen Terrorismus seit dem Sturz des Regimes von Saddam Hussein zu bieten. Dabei ist jedoch fraglich, ob der von ihm unternommene Rückgriff auf die Zeit der Kreuzzüge als den „Wurzeln des Hasses“ (27) wirklich hilfreich für das Verständnis des modernen Phänomens des islamistischen Terrorismus ist. In seiner Darstellung der Al Kaida widmet er sich vor allem der Frage nach ihrer Struktur und Strategie im vermeintlichen Übergang von einer Organisation zu einer Bewegung. Im letzten Teil konzentriert sich der Autor auf das seiner Einschätzung nach wachsende Problem, das aufgrund des islamistischen Terrorismus für die innere Sicherheit Europas entstehen werde.
Lars Berger (LB)
Dr., Lecturer in Middle Eastern Politics and History, University of Salford.
Rubrizierung: 2.25 | 2.63 | 2.68 | 2.61 Empfohlene Zitierweise: Lars Berger, Rezension zu: Berndt Georg Thamm: Al-Qaida. München: 2005, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/24378-al-qaida_28115, veröffentlicht am 25.06.2007. Buch-Nr.: 28115 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken