Skip to main content
Roger Sidler

Arnold Künzli. Kalter Krieg und "geistige Landesverteidigung" – eine Fallstudie

Zürich: Chronos Verlag 2006; 591 S.; 52,- €; ISBN 978-3-0340-0746-7
Diss. Luzern; Gutachter: A. Mattioli. – Der Autor legt seine Biografie des politischen Philosophen Künzli als eine Fallstudie über die Entwicklung der schweizerischen „geistigen Landesverteidigung“ an. Unter diesem Begriff subsumiert er den nationalen Selbstentwurf, der am Vorabend des Zweiten Weltkriegs unter dem Eindruck der Weltwirtschaftskrise und der Etablierung von Diktaturen in Europa entstand, dessen Wandel während des Kalten Krieges in ein Sonderfall-Denken und anschließend in einen von der Mehrheit der Schweizer als lästig empfundenen Mythos, „der zur Belastung einer sich wandelnden Gesellschaft wird.“ (475). Sidler beschreibt ausführlich Künzlis Weg von der Mitte der schweizerischen Gesellschaft und aus einem eher rechtskonservativen Umfeld heraus an die linke politische Peripherie, wo er sich als Verfechter des Demokratischen Sozialismus positionierte. Künzli hatte nach seiner Promotion über Kierkegaard zunächst als Journalist gearbeitet, dann mit einer Psychographie über Marx habilitiert – ohne mit dieser kritischen tiefenpsychologischen Deutung dessen gesamte Theorie völlig zu verwerfen, wie Sidler schreibt. Anfang der siebziger Jahre wurde Künzli außerordentlicher Professor für die Philosophie der Politik in Basel. Neben Marx zählten die Außenpolitik und insbesondere der Ost-West-Konflikt zu seinen Schwerpunktthemen. In seinem Erkenntnisinteresse bleibt Sidler sehr den gesellschaftspolitischen Entwicklungen in der Schweiz verhaftet, die von ihm vorgenommene enge Verknüpfung der „geistigen Landesverteidigung“ mit dem Wirken Künzlis wird nur bedingt dessen Biografie gerecht. Versäumt wurde so (in diesem ansonsten lesenswerten Buch) die Gelegenheit, Künzli explizit in die linke europäische Geistesgeschichte seit 1945 einzuordnen.
Natalie Wohlleben (NW)
Dipl.-Politologin, Redakteurin pw-portal.de.
Rubrizierung: 2.5 | 1.3 | 2.22 | 5.46 Empfohlene Zitierweise: Natalie Wohlleben, Rezension zu: Roger Sidler: Arnold Künzli. Zürich: 2006, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/24784-arnold-kuenzli_28648, veröffentlicht am 25.06.2007. Buch-Nr.: 28648 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken