Skip to main content
Martin Schwarz / Heinz Erdmann

Atomterror. Schurken, Staaten, Terroristen - die neue nukleare Bedrohung

München: Knaur Taschenbuch Verlag 2004; 233 S.; 12,90 €; ISBN 3-426-77753-3
Das Ende der Ost-West-Konfrontation hat keineswegs die Bedrohung durch Nuklearwaffen verringert. Im Gegenteil, der Zusammenbruch der Sowjetunion und die Atomprogramme in Staaten wie dem Iran oder Pakistan haben die Gefahr steigen lassen, dass Atomwaffen oder auch so genannte schmutzige Bomben gezündet werden. Die Sorge, dass Terroristen in den Besitz von Nuklearmaterial kommen, ist nicht von der Hand zu weisen. Amerikanische Diskussionen über nukleare Gefechtsfeldwaffen, so genannte „mini nukes", senken die Hemmschwelle weiter. Die Rolle der USA bei der Bekämpfung der Verbreitung von Nuklearwaffen beurteilen Schwarz und Erdmann generell sehr negativ. Zwar konzedieren sie, dass sich die Vereinigten Staaten um den Schutz vor der neuen atomaren Bedrohung bemühen, sie kritisieren jedoch, dass sie dies „auf der Basis eines neuen Isolationismus tun" (185). Sie werfen insbesondere der gegenwärtigen amerikanischen Regierung vor, bestenfalls halbherzig, meist aber scheinheilig - weil von politischen Interessen gelenkt - zu handeln. Die aktuelle Bedrohung durch Nuklearwaffen schildern sie in teils aufgeregter, teils warnender, aber immer für den Massenmarkt tauglicher Weise. Der flott geschriebenen Zusammenstellung von Risiken fehlt zumeist eine politische Bewertung. Informationen werden oft nicht klar zugeordnet: Zitierbelege wie „Interview der Autoren" finden sich zuhauf, ein wissenschaftlicher Apparat fehlt weitgehend. Die Autoren haben in erster Linie Informationen zusammengetragen, die auch ein aufmerksamer Zeitungsleser hätte finden können.
Walter Rösch (WR)
M. A., Politikwissenschaftler.
Rubrizierung: 4.41 | 4.2 | 2.25 Empfohlene Zitierweise: Walter Rösch, Rezension zu: Martin Schwarz / Heinz Erdmann: Atomterror. München: 2004, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/21118-atomterror_24639, veröffentlicht am 01.01.2006. Buch-Nr.: 24639 Rezension drucken