Thomas Faist / Klaus Sieveking / Uwe Reim / Stefan Sandbrink

Ausland im Inland. Die Beschäftigung von Werkvertragsarbeitnehmern in der Bundesrepublik Deutschland. Rechtliche Regulierung und politische Konflikte

Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft 1999 (Schriftenreihe des Zentrums für Europäische Rechtspolitik an der Universität Bremen [ZERP] 28); XXII, 289 S.; brosch., 98,- DM; ISBN 3-7890-6042-9
In der Studie werden Geschichte, Verlauf und politische, soziale sowie juristische Konsequenzen der Beschäftigung von Werkvertragsarbeitnehmern aus Mittel- und Osteuropa in der Bundesrepublik Deutschland dargestellt. Im letzten Kapitel ziehen die Autoren Schlußfolgerungen für die deutsche Bauwirtschaft und beschäftigen sich mit den Auswirkungen der Freizügigkeit von Dienstleistungen in der Europäischen Union. Inhaltsübersicht: II. Die Werkvertragsabkommen als Grundlage für die Entsendung von Arbeitnehmern aus Mittel- und Osteuropa; III. Die rechtliche Ausgestaltung der Werkvertragsbeschäftigung; IV. Probleme der Implementation der Werkvertragsabkommen; V. Der innenpolitische Konflikt über die Werkvertragsarbeitnehmerbeschäftigung; VI. Die Neuregelung der MOE-Werkvertragsbeschäftigung; VII. Von der MOE-Werkvertragsbeschäftigung zur EU-Entsendung.
Walter Rösch (WR)
M. A., Politikwissenschaftler.
Rubrizierung: 2.342 | 2.343 Empfohlene Zitierweise: Walter Rösch, Rezension zu: Thomas Faist / Klaus Sieveking / Uwe Reim / Stefan Sandbrink: Ausland im Inland. Baden-Baden: 1999, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/8712-ausland-im-inland_12809, veröffentlicht am 01.01.2006. Buch-Nr.: 12809 Rezension drucken

Das Portal für Politikwissenschaft ist eine Einrichtung der Stiftung Wissenschaft und Demokratie.