Marc Bungenberg / Andreas Dutzi / Peter Krebs / Nicole Zimmermann (Hrsg.)

Corporate Compliance und Corporate Social Responsibility. Chancen und Risiken sanfter Regulierung

Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft 2014; 264 S.; geb., 62,- €; ISBN 978-3-8487-0776-8
Die Termini Compliance und Corporate Social Responsibility (CSR) haben ohne Zweifel Konjunktur, sie wurden und werden aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln heraus betrachtet, kategorisiert und analysiert. Compliance und CSR werden dabei vor allem mit Blick auf die vermeintliche Unverbindlichkeit der Regelwerke und auf die Vertragstreue der involvierten Akteure hin diskutiert. Dabei kann der letztere Aspekt durchaus Konsequenzen im Sinne der geltenden Gesetzgebung beinhalten, wenn ein konkretes und für das Unternehmen nachteiliges Fehlverhalten festgestellt wird. Während Compliance inzwischen zumindest in ersten Ansätzen rechtsverbindlich definiert wird, liegen die Dinge bei der CSR‑Debatte komplizierter, zumal sich das Europäische Parlament nicht auf eine einheitliche Sprachregelung einigen konnte und selbst die Vertreter der Tarif‑ beziehungsweise Sozialpartner von durchaus unterschiedlichen Standpunkten aus diskutieren. Der an der Universität Siegen realisierte Workshop, auf dem der Tagungsband aufbaut, hat im Februar 2012 eine Reihe von namhaften Referenten aus Forschung und Wirtschaft zusammengebracht, um über das Wechselspiel zwischen Regelkonformität und unternehmerischer Verantwortung zu reflektieren und die moralischen, rechtlichen und ökonomischen Reichweiten der beiden Konzepte zu diskutieren. Die Gliederung des Bandes fällt umfangreicher als die Einladung aus, dafür fehlen einige der dort angekündigten Einlassungen. Dessen ungeachtet fasst der Band die Vorträge und Debatten zu insgesamt sechs Panels zusammen, denen jeweils eine kurze inhaltliche Erläuterung vorangestellt ist. Angesichts der Thematik und der Konzeption wäre eine adäquate Vorstellung der Referenten sicherlich hilfreich gewesen – so bleibt es bei wenig aussagekräftigen Fußnoten zu Beginn der Einzeltexte. Die Bündelung in den Panels macht überdies deutlich, dass die als Beleg angeführte Literatur bestenfalls auf dem Stand des Jahres 2012, zum Teil deutlich älteren Datums ist. Somit bleibt es dem Kenntnisstand des Publikums überlassen, die Vorträge kontextuell einzuordnen und inhaltlich zu bewerten. Ob das der Thematik und der Intention des Bandes förderlich ist, erscheint fraglich.
Martin Schwarz (MAS)
Dr., Politikwissenschaftler, wiss. Mitarbeiter, Institut für Sozialwissenschaften und Philosophie (ISP) an der Universität Vechta.
Rubrizierung: 2.222.331 Empfohlene Zitierweise: Martin Schwarz, Rezension zu: Marc Bungenberg / Andreas Dutzi / Peter Krebs / Nicole Zimmermann (Hrsg.): Corporate Compliance und Corporate Social Responsibility. Baden-Baden: 2014, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/37186-corporate-compliance-und-corporate-social-responsibility_45621, veröffentlicht am 12.06.2014. Buch-Nr.: 45621 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken

Das Portal für Politikwissenschaft ist eine Einrichtung der Stiftung Wissenschaft und Demokratie.