Skip to main content
Christoph Hamann

Demokratie in Berlin. Orte, Ereignisse, Wendepunkte 1918-2000. Hrsg. vom Berliner Landesinstitut für Schule und Medien

Teetz: Hentrich & Hentrich 2001; 110 S.; brosch., 10,12 €; ISBN 3-933471-24-9
Demokratie wurde und wird an verschiedenen historischen Orten der Stadt Berlin gelebt. Die thematisch gegliederte Dokumentensammlung beleuchtet das Verhältnis von verschiedenen Berliner Orten wie dem Alexanderplatz oder dem Reichstag zu wesentlichen politischen Ereignissen und wirft Streiflichter auf die wechselvolle Geschichte der Demokratie in Berlin. Die Sammlung von Briefen, Reden, Zeitungsartikeln usw. ist für den Einsatz in der Bildungsarbeit mit Jugendlichen konzipiert; allerdings erscheint das Niveau mancher Dokumente dafür ein bisschen zu hoch und macht das Buch eher für Erwachsene interessant. Inhaltsübersicht: I. Protest und Propaganda. Demonstrationen in Berlin Lustgarten und Alexanderplatz; II. Konflikt und Konsens. Der Reichstag als Parlament; III. Kanzler und Minister. Die Regierungsmeile Wilhelmstraße; IV. Maueropfer und Kalter Krieg. Die Mauer und die Rechtsprechung; V. Zeiten und Zeitungen. Wendepunkte deutscher Geschichte. 70 Jahre Kommentare.
Silke Becker (BE)
Dipl.-Soziologin; freie Journalistin.
Rubrizierung: 2.3 | 2.31 Empfohlene Zitierweise: Silke Becker, Rezension zu: Christoph Hamann: Demokratie in Berlin. Teetz: 2001, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/15032-demokratie-in-berlin_17070, veröffentlicht am 01.01.2006. Buch-Nr.: 17070 Rezension drucken