Anne Allex / Harald Rein (Hrsg.)

"Den Maschinen die Arbeit ... uns das Vergnügen!" Beiträge zum Existenzgeld

Neu-Ulm: AG SPAK 2011; 191 S.; 16,- €; ISBN 978-3-940865-26-7
Überlegungen darüber, wie eine ausreichende materielle Versorgung jenseits von Lohnarbeit möglich ist, finden in der Öffentlichkeit immer mehr Gehör; unter dem Etikett „Bedingungsloses Grundeinkommen“ (BGE) werden verschiedene Wege diskutiert, die auf zum Teil konträren Annahmen oder uneinheitlichen Zielsetzungen beruhen. Ein Modell für ein BGE ist das auf Forderungen von Erwerbslosengruppen Ende der 70er-Jahre zurückgehende Existenzgeld. Im Unterschied zu anderen Ansätzen ist das Existenzgeld „eingebettet in eine Strategie der grundsätzlichen ökonomischen und sozialen Veränderung bestehender Verhältnisse“ (16), schreiben Allex und Rein, die beide im bundesweiten Netzwerk „Runder Tisch gegen Erwerbslosigkeit und soziale Ausgrenzung“ mitarbeiten. Sie knüpfen an den Band „Existenzgeld reloaded“ (siehe Buch-Nr. 34995) an und wollen nun ihren Ansatz weiterqualifizieren. Dafür haben sie zum einen Beiträge versammelt, mit denen das Modell im Einzelnen erläutert wird, es werden beispielsweise mögliche Wirkungen etwa auf die Geschlechterverhältnisse aufgezeigt oder Fragen der Umsetzung und Finanzierbarkeit erörtert. Zum anderen finden sich theoretisch orientierte Beiträge zur Begründung einer Entkopplung von Lohnarbeit und Einkommen. So stellt Frigga Haug die von ihr entworfene „Vier-in-einem-Perspektive“, mit der sie vier Bereiche menschlicher Tätigkeit (Erwerbsarbeit, Reproduktionsarbeit, Gemeinwesenarbeit und Selbstentwicklung) zusammenführt, im Lichte der BGE-Debatte dar. Darüber hinaus setzen sich einige Autoren mit anderen Ansätzen und Positionen zum Grundeinkommen (etwa zum Stand der Debatte bei den Grünen und den Linken oder zu dem medial breit diskutierten Konsumsteueransatz von Götz Werner) auseinander. Insgesamt profilieren Herausgeber und Autoren den Existenzgeldansatz, sodass der Band sowohl zu einem besseren Verständnis des Existenzgeldes als auch zu dessen Einordnung innerhalb der Grundeinkommensdebatte beiträgt.
Anke Rösener (AR)
Dipl.-Politologin, Redakteurin pw-portal.de.
Rubrizierung: 2.342 Empfohlene Zitierweise: Anke Rösener, Rezension zu: Anne Allex / Harald Rein (Hrsg.): "Den Maschinen die Arbeit ... uns das Vergnügen!" Neu-Ulm: 2011, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/34954-den-maschinen-die-arbeit--uns-das-vergnuegen_42037, veröffentlicht am 24.05.2012. Buch-Nr.: 42037 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken

Das Portal für Politikwissenschaft ist eine Einrichtung der Stiftung Wissenschaft und Demokratie.