Manfred Mugrauer

Die Politik der KPÖ in der Provisorischen Regierung Renner

Innsbruck/Wien/Bozen: Studien Verlag 2006; 363 S.; 38,- €; ISBN 978-3-7065-4142-8
Politikwiss. Diplomarbeit; Betreuer: E. Tálos. – Der Autor hat es sich zum Ziel gesetzt, „die antifaschistisch-demokratische Orientierung der österreichischen KommunistInnen“ (12) während der Zeit ihrer Beteiligung an der Provisorischen Regierung 1945 zu untersuchen. Diese kritiklose Definition der kommunistischen Politik als antifaschistisch-demokratisch behält Mugrauer bei, auch angesichts deren weiterer Einordnung als vergleichbar mit der Politik der KPD in der SBZ und der der anderen kommunistischen Parteien in Osteuropa. Insgesamt erweckt der Autor den Eindruck, als ob die KPÖ eigentlich die Massen hätte für sich mobilisieren können, leider aber angesichts der widrigen Umstände – Österreich war von den vier Mächten besetzt – darauf verzichtete und deshalb mit dem Aufbau des von ihr angestrebten Systems scheiterte. Mugrauer räumt ein, dass die KPÖ infolge ihrer Identifikation mit der sowjetischen Besatzungsmacht und der „Abstempelung als ‚Russenpartei’“ (240) ihre Politik des nationalen Wiederaufbaus aus gutem Grund nicht glaubhaft vermitteln konnte: „Außer Zweifel steht [...], dass die KPÖ ihre innenpolitischen Positionen mit den Interessen der sowjetischen Besatzungsmacht abzustimmen hatte“ (248). Dargestellt wird – in einer Mischung aus unkritischer Übernahme des kommunistischen Vokabulars und einer wissenschaftlichen Auswertung der Quellen – die fast wirkungslose Teilnahme der KPÖ an der Provisorischen Regierung in Form der verhaltenen Politik im Kabinettsrat und in den Staatsämtern (neun der 34 Regierungsmitglieder gehörten zur KPÖ), die kommunistische Position zur Verfassungsfrage, zur Frage des Umgangs mit den Nationalsozialisten und zur Verstaatlichung von Eigentum sowie die Haltung hinsichtlich der Wahlen zum ersten Nationalrat der zweiten Republik im November 1945 – die KPÖ erhielt 5,6 Prozent der Stimmen.
Natalie Wohlleben (NW)
Dipl.-Politologin, Redakteurin pw-portal.de.
Rubrizierung: 2.4 | 2.22 Empfohlene Zitierweise: Natalie Wohlleben, Rezension zu: Manfred Mugrauer: Die Politik der KPÖ in der Provisorischen Regierung Renner Innsbruck/Wien/Bozen: 2006, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/24334-die-politik-der-kpoe-in-der-provisorischen-regierung-renner_28049, veröffentlicht am 07.04.2008. Buch-Nr.: 28049 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken

Das Portal für Politikwissenschaft ist eine Einrichtung der Stiftung Wissenschaft und Demokratie.