Skip to main content
Theo Schiller

Direkte Demokratie. Eine Einführung

Frankfurt a. M./New York: Campus Verlag 2002 (Campus Studium); 202 S.; kart., 15,90 €; ISBN 3-593-36614-2
In knapper und leicht verständlicher Form stellt der Marburger Politikwissenschaftler Geschichte, Ausgestaltung und Wirkungsmechanismen der direkten Demokratie dar, die er treffend als eine mehr oder weniger stark ausgestaltete Ergänzung des Repräsentativsystems charakterisiert. Dabei bemüht sich Schiller durchweg um ein hohes Maß an Anschaulichkeit und Aktualität. Trotz einer unverkennbaren Schwerpunktsetzung auf die Bundesrepublik Deutschland wird ausführlich auf die reichhaltige direktdemokratische Praxis in der Schweiz und in zahlreichen amerikanischen Bundesstaaten sowie auf die Situation in ausgewählten europäischen Staaten eingegangen. Das womöglich interessanteste Kapitel setzt sich mit den Demokratiefunktionen von Volksgesetzgebung, Referenden und Plebisziten auseinander. Schiller bestreitet darin die von Sabine Jung in ihrer Dissertation 2001 (siehe ZPol 4/02 1.649 f.) vertretene These, dass die Einführung direktdemokratischer Verfahren majoritäre Systeme in Richtung Konkordanzdemokratie verändere. Dass sich der Band insgesamt mindestens ebenso sehr als Werbung für direkte Demokratie wie als ihre Analyse versteht, vermag angesichts der bisherigen Schriften des Autors nicht zu überraschen. So ist denn auch der Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Einführung direktdemokratischer Verfahren auf Bundesebene vom März 2002 im vollen Wortlaut abgedruckt. Gleichwohl werden auch die Gefahren und Defizite direktdemokratischer Arrangements nicht verschwiegen. Knappe Literaturhinweise nach jedem Kapitel und ein Schlagwortregister erhöhen die Lesefreundlichkeit des Bandes.
Michael Edinger (ME)
M. A., wiss. Mitarbeiter, Sonderforschungsbereich 580, Universität Jena (www.uni-jena/svw/powi/sys/edinger.html).
Rubrizierung: 2.21 | 2.32 | 2.325 | 2.5 | 2.64 | 2.61 Empfohlene Zitierweise: Michael Edinger, Rezension zu: Theo Schiller: Direkte Demokratie. Frankfurt a. M./New York: 2002, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/12611-direkte-demokratie_15078, veröffentlicht am 01.01.2006. Buch-Nr.: 15078 Rezension drucken