Skip to main content
Karl Christian Führer / Karen Hagemann / Birthe Kundrus (Hrsg.)

Eliten im Wandel. Gesellschaftliche Führungsschichten im 19. und 20. Jahrhundert. Für Klaus Saul zum 65. Geburtstag

Münster: Westfälisches Dampfboot 2004; 433 S.; 45,- €; ISBN 3-89691-550-9
Die Herausgeber verwenden einige Mühe auf den Nachweis, dem anlässlich seiner Emeritierung Geehrten „keine herkömmliche Festschrift [...] unter einem allgemeinen Oberthema" (8), sondern einen Band unter straffem inhaltlichem Fokus zu bescheren. Das in Deutschland noch recht junge Feld der historischen Elitenforschung soll hier zu seinem Recht kommen, indem die Beiträge gezielt auf die Genese, den Charakter und die Funktion gesellschaftlicher Eliten abheben. Aus dem Inhalt: I. Konzepte der historischen Elitenforschung Birgit Katharine Seemann: Das Konzept der „Elite(n)". Theorie und Anwendbarkeit in der Geschichtsschreibung (24-41) Ulrich Prehn: Deutungseliten - Wissenseliten. Zur historischen Analyse intellektueller Prozesse (42-69) II. Selbstdeutungen und Handeln gesellschaftlicher Führungsschichten Michael Grüttner: Hort der Reaktion oder Hochburg des Liberalismus? Die Hamburger Universität in der Weimarer Republik (179-197) Axel Schildt: „Massengesellschaft" und „Nivellierte Mittelschicht". Zeitgenössische Deutungen der westdeutschen Gesellschaft im Wiederaufbau der 1950er Jahre (198-213) III. Lebens-Geschichte - Lebensgeschichten Arno Herzig: Sophie von Hatzfeld (1805-1881). Die erste Politikerin im modernen Parteienstaat (232-238) Dirk Stegmann: Staatssekretär und Sozialdemokrat. Hans Krüger (1884-1945) und die Agrarpolitik der Weimarer Republik (279-299) Volker Ullrich: Vom Sozialdemokraten zum Terroristen. Der Weg des mitteldeutschen Bandenführers Karl Plättner (1893-1945) (300-313) Johanna Meyer-Lenz: Angela Davis und Ulrike Meinhof. Ein biografischer Vergleich im Kontext unterschiedlicher Protestkulturen (314-335) IV. Administration zwischen Restauration und Reform Klaus Weinhauer: Die Lasten der Vergangenheit. Schutzpolizei in der Bundesrepublik zwischen NS-Vergangenheit und Weimarer Traditionen (365-387) Hans-Joachim Bieber: Die Atombombe als Statussymbol. Anmerkungen zur indischen Nuklearpolitik (388-427)
Thomas Nitzsche (TN)
M. A., Fachreferent für Politikwissenschaft, Soziologie und Wirtschaftswissenschaft an der Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek in Jena (ThULB).
Rubrizierung: 2.331 | 2.31 | 1.3 Empfohlene Zitierweise: Thomas Nitzsche, Rezension zu: Karl Christian Führer / Karen Hagemann / Birthe Kundrus (Hrsg.): Eliten im Wandel. Münster: 2004, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/19712-eliten-im-wandel_22944, veröffentlicht am 01.01.2006. Buch-Nr.: 22944 Rezension drucken