Skip to main content
Barbara Wasner

Eliten in Europa. Einführung in Theorien, Konzepte und Befunde

Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2004 (Uni-Taschenbücher 2459 [ISBN: 3-8252-2459-7]); 240 S.; kart., 15,90 €; ISBN 3-8100-3875-X
Im ersten Teil des als Einführung in die Elitensoziologie konzipierten Bandes finden sich knappe Darstellungen der klassischen und zeitgenössischen Elitentheorien. Als Klassiker gelten die Vertreter der elitistischen Schule (die „Neomachiavellisten“), denen neben Mosca, Pareto und Michels auch Bourdieu zugerechnet wird, sowie Weber und Mannheim als Demokratietheoretiker. Bei den zeitgenössischen Theorien werden nach Entstehungskontext und Bezugsgesellschaft amerikanische von deutschen Arbeiten unterschieden. Wasner gelingt es durchweg, die zentralen Anliegen und Aussagen der jeweiligen Ansätze in verständlicher Sprache vorzustellen. Mitunter geschieht dies um den Preis äußerster Verknappung und des weitgehenden Verzichts auf eine Problematisierung. Im zweiten Teil versucht die Verfasserin, ein empirisch basiertes Elitenprofil für fünf westeuropäische Gesellschaften sowie - summarisch - für die postsozialistischen Gesellschaften im östlichen Europa zu zeichnen. Dabei werden auf jeweils etwa 15 Seiten zugleich die Determinanten der nationalen Elitekonfigurationen skizziert, darunter das politische System, die politische Kultur und das Bildungswesen. Es kann kaum überraschen, dass die Eliteprofile unter diesen Vorzeichen recht schablonenhaft geraten sind. Das abschließende Mini-Kapitel zu globalen bzw. supranationalen Eliten leidet an der Beschränkung auf die ökonomischen Eliten. Summa summarum liegt dem Band eine überzeugende Idee zugrunde, deren Realisierung jedoch viele Wünsche offen lässt. Zu seinen Stärken gehören die klare Struktur, die Allgemeinverständlichkeit und die Literaturhinweise am Ende eines jeden Kapitels. Dem stehen als wesentliche Schwächen zahlreiche oberflächlich geratene Textpassagen, manche Ungenauigkeiten und schließlich ein allzu nachlässig redigierter Text gegenüber.
Michael Edinger (ME)
M. A., wiss. Mitarbeiter, Sonderforschungsbereich 580, Universität Jena (www.uni-jena/svw/powi/sys/edinger.html).
Rubrizierung: 2.24 | 2.61 | 2.62 | 2.331 | 5.42 Empfohlene Zitierweise: Michael Edinger, Rezension zu: Barbara Wasner: Eliten in Europa. Wiesbaden: 2004, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/20078-eliten-in-europa_23384, veröffentlicht am 01.01.2006. Buch-Nr.: 23384 Rezension drucken