Peter Nitschke (Hrsg.)

Globaler Terrorismus und Europa. Stellungnahmen zur Internationalisierung des Terrors

Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2008 (Studien zur Inneren Sicherheit 11); 219 S.; brosch., 39,90 €; ISBN 978-3-531-15520-3
In Europa werden vielfach die Augen vor der Tatsache verschlossen, dass der islamische Fundamentalismus nicht nur als ein anti-amerikanisches, sondern auch als ein anti-europäisches Programm zu verstehen ist. Besonders dringlich gestaltet sich dieses Problem in jenen Staaten der Europäischen Union, die einer starken Zuwanderung aus der muslimischen Welt ausgesetzt sind. In diesem Band werden die Sicherheitsdebatten und Agenden nationaler und internationaler Sicherheitspolitiken in Europa seit dem 11. September 2001 nachgezeichnet. Thematisch orientieren sich die Autoren nicht an den Politiken der einzelnen Mitgliedsländer, sondern an thematischen Schwerpunkten der islamischen Immigration (Beitrag von Yehudit Ronen), der gesamteuropäischen Sicherheitspolitik (Wilhelm Knelangen), der Berichterstattung in der europäischen Qualitätspresse (Gisbert van Elsbergen) sowie der europäischen Kriminalpolitik (Simon Dalferth).
Florian Weber (FW)
M. A., wiss. Mitarbeiter, Institut für Politikwissenschaft, Universität Jena.
Rubrizierung: 4.41 | 2.25 | 2.23 | 2.61 | 4.42 | 3.5 | 2.333 Empfohlene Zitierweise: Florian Weber, Rezension zu: Peter Nitschke (Hrsg.): Globaler Terrorismus und Europa. Wiesbaden: 2008, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/14782-globaler-terrorismus-und-europa_33504, veröffentlicht am 02.09.2008. Buch-Nr.: 33504 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken

Das Portal für Politikwissenschaft ist eine Einrichtung der Stiftung Wissenschaft und Demokratie.