Marc Engelhardt

Heiliger Krieg – heiliger Profit. Afrika als neues Schlachtfeld des internationalen Terrorismus

Berlin: Ch. Links Verlag 2014; 223 S.; brosch., 16,90 €; ISBN 978-3-86153-758-8
Oft ist seit einigen Jahren in den Medien von afrikanischen Terrororganisationen zu hören – sei es mit Blick auf den Anschlag auf ein kenianisches Einkaufszentrum 2013 oder angesichts der Entführung von mehr als 200 Schülerinnen im Norden Nigerias zu Beginn dieses Jahres. Einen Überblick über die verschiedenen terroristischen Organisationen auf dem afrikanischen Kontinent bietet der ehemalige Afrikakorrespondent Marc Engelhardt mit diesem Buch. Seine Analyse reicht von al‑Shabaab in Somalia über die ugandische Lord‘s Resistance Army und den zahlreichen Milizen in der Sahelregion bis zu Boko Haram in Nigeria. Dabei konzentriert er sich insbesondere auf die vielseitigen Geschäftsfelder, auf denen die besagten Organisationen ihre Aktivitäten finanzieren. Es wird ersichtlich, dass Ideologie und Religion oft eine untergeordnete Rolle spielen und viele vermeintlich islamistische Gruppen eher ordinären kriminellen Organisationen gleichen. So beschreibt der Autor unter anderem die Entstehungsgeschichte Boko Harams im mehrheitlich muslimisch geprägten Norden Nigerias. Was ursprünglich als religiöse Bewegung gegen staatliche und vor allem westlich geprägte Einflüsse begann, entwickelte sich mehr und mehr zu einer kriminellen Gruppe – zu Boko Harams Geschäftsfeldern zählen heute neben Auftragsmorden und der gezielten Verbreitung von Chaos gegen Bezahlung auch Entführungen. Gelder fließen abwechselnd von Regierungsvertretern oder oppositionellen Gruppen, die durch die Verbreitung von Terror ihre eigenen Gefolgsleute hinter sich scharen und illegalen Waffengeschäften nachgehen können. Je mehr der Terror Boko Harams auch Vertreibungen und Morde durch christliche Milizen provoziert, steigt die Popularität der Terrororganisation in der Bevölkerung und spült mehr Geld in deren Kassen. Das gut lesbare Buch bietet insgesamt einen fundierten Einstieg und Überblick über afrikanische Terrororganisationen und liefert weitere interessante Quellen zum Thema.
Sabine Schulze (SAB)
M. A., Afrikanistin und Politikwissenschaftlerin.
Rubrizierung: 2.672.254.41 Empfohlene Zitierweise: Sabine Schulze, Rezension zu: Marc Engelhardt: Heiliger Krieg – heiliger Profit. Berlin: 2014, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/37384-heiliger-krieg--heiliger-profit_45674, veröffentlicht am 07.08.2014. Buch-Nr.: 45674 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken

Das Portal für Politikwissenschaft ist eine Einrichtung der Stiftung Wissenschaft und Demokratie.