Skip to main content
Hans Herbert von Arnim (Hrsg.)

Korruption und Korruptionsbekämpfung

Berlin: Duncker & Humblot 2007 (Schriftenreihe der Hochschule Speyer 185); 219 S.; 48,- €; ISBN 978-3-428-12526-5
Ob Vorfälle in der Politik, der Wirtschaft oder im Sport, das Thema Korruption und Korruptionsbekämpfung taucht in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen in den Medien auf und hat in der jüngsten Vergangenheit an Bedeutung zugenommen. Der Band enthält Vorträge und Podiumsdiskussionen der achten Speyerer Demokratietagung, die im Oktober 2005 an der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer stattfand. Experten aus Theorie und Praxis, neben Politikern auch Wissenschaftler und Juristen, behandeln die Korruptionsproblematik interdisziplinär und stellen sie in einen aktuellen Kontext. Die Thematik wird durch Beiträge aus gesellschaftlichen, politischen sowie wirtschaftlichen Bereichen beleuchtet, dabei steht Deutschland im Mittelpunkt der Betrachtung. Neben der Vorstellung verschiedener Korruptionsformen werden auch Antikorruptionsmaßnahmen erläutert, so wird beispielsweise die UN-Konvention gegen Korruption von 2003 erwähnt, die auch Deutschland zu Änderungen, insbesondere zur wirksamen Bekämpfung von Abgeordnetenbestechung zwingt. Aus politikwissenschaftlicher Sicht sind die Beiträge von George, der die Korruptionsanfälligkeit von Parteien analysiert, und der von von Arnim, in dem er die Abgeordnetenbestechlichkeit untersucht, hervorzuheben. Das Fazit des Bandes ist die Erkenntnis, „dass Korruption in Deutschland nach wie vor verbreitet ist und energisch bekämpft werden muss“ (16).
Marko Jakob (MJ)
Dr., MBA.
Rubrizierung: 2.35 | 2.23 | 2.331 | 2.325 | 4.3 Empfohlene Zitierweise: Marko Jakob, Rezension zu: Hans Herbert von Arnim (Hrsg.): Korruption und Korruptionsbekämpfung Berlin: 2007, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/28316-korruption-und-korruptionsbekaempfung_33338, veröffentlicht am 01.04.2008. Buch-Nr.: 33338 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken