Christian Suter / Silvia Perrenoud / René Levy / Ursina Kuhn / Dominique Joye / Pascale Gazareth (Hrsg.)

Sozialbericht 2008: Die Schweiz vermessen und verglichen

Zürich: Seismo 2009; 338 S.; 28,- €; ISBN 978-3-03777-064-1
Der Sozialbericht 2008 ist eine Folgepublikation der früheren Ausgaben von 2000 (siehe ZPol-Nr. 15360) und 2004 (siehe ZPol-Nr. 24513), deren Daten und Grafiken vollständig überarbeitet, aktualisiert und durch neue Indikatoren ergänzt wurden. Eine sechsköpfige Forschungsgruppe an den soziologischen Instituten der Universitäten Neuenburg und Lausanne hat ihn in zweijähriger Arbeit erstellt. Anhand von systematisch gesammelten Daten und Indikatoren wird so ein Überblick über die aktuelle Lage und die wesentlichen Entwicklungstendenzen in der Schweizer Gesellschaft vermittelt. Alle Daten sind grafisch dargestellt und zusätzlich auf CD-ROM verfügbar. Die wirtschaftliche, soziale, kulturelle, politische und ökologische Situation in der Schweiz wird dabei verglichen mit der Lage in anderen ausgewählten Ländern: Deutschland, Frankreich, Schweden, Spanien, Großbritannien und den USA. Der Band enthält neben 75 ausgewählten Indikatoren Vertiefungsbeiträge zu den fünf Themenbereichen Bildung, Vielsprachigkeit, soziale Integration, politische Gestaltung sowie Umweltbewusstsein und Umwelthandeln. Ein zentrales Ergebnis lautet, dass einige Indikatoren auf eine zunehmende Polarisierung in der Schweiz deuten, etwa die Radikalisierung der politischen Auseinandersetzung, die sich auch auf den Machtzuwachs der SVP zurückführen lasse. In der Intensivierung der neuen Konfliktlinie „Gewinner-Verlierer“ der Globalisierung sehen die Autorinnen und Autoren eine der bedeutendsten Veränderungen, mit denen die Schweiz gegenwärtig konfrontiert ist. Sie sei nicht nur die Ursache einer gestiegenen Polarisierung sowohl innerhalb der politischen Eliten als auch der Bevölkerung, sondern trage auch ebenso stark zur Restrukturierung der Konfliktlinien in der Schweizer Politik sowie zu einer Veränderung der Kräfteverhältnisse innerhalb der Parteieliten bei. Die Intensivierung dieser neuen Konfliktlinie gehe „mit einem spektakulären Machtzuwachs der nationalistischen und konservativen Rechten sowie einer beträchtlichen Erweiterung der Nationalisierung des Parteiensystems einher“ (242 f.).
Sabine Steppat (STE)
Dipl.-Politologin, Redakteurin pw-portal.de.
Rubrizierung: 2.5 | 2.22 | 2.23 | 2.261 | 2.263 Empfohlene Zitierweise: Sabine Steppat, Rezension zu: Christian Suter / Silvia Perrenoud / René Levy / Ursina Kuhn / Dominique Joye / Pascale Gazareth (Hrsg.): Sozialbericht 2008: Die Schweiz vermessen und verglichen Zürich: 2009, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/29650-sozialbericht-2008-die-schweiz-vermessen-und-verglichen_35103, veröffentlicht am 20.05.2009. Buch-Nr.: 35103 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken

Das Portal für Politikwissenschaft ist eine Einrichtung der Stiftung Wissenschaft und Demokratie.