Skip to main content
Karl Doehring

Völkerrecht. Ein Lehrbuch

Heidelberg: C. F. Müller Verlag 1999; XX, 541 S.; geb., 138,- DM; ISBN 3-8114-5499-4
Das Völkerrecht ist mittlerweile derartig differenziert und vielschichtig, daß das Handeln der Staaten und historische Herleitungen es nicht mehr allein begründen können. Die Normen des Völkerrechts haben vielmehr ein Eigenleben entwickelt und beschränken, ja bestimmen die Entstehung neuer Normen ebenso wie das Handeln der Völkerrechtssubjekte ganz wesentlich. Gleichzeitig werden die völkerrechtlichen Normen zunehmend auch kodifiziert. Wichtige Grundsätze wie das Gewaltverbot, die Immunität oder das Fremdenrecht haben dabei eine ganz besondere Funktion. "Diese die konkreten Staatenbeziehungen überwölbenden Institutionen des Völkerrechts sind als Fundament und Klammer eines immer intensiver und immer stärker in sich verflochtenen Völkerrechtssystems gesehen." (2) Ausgehend von diesen Überlegungen hat der Autor eine Gesamtdarstellung des Völkerrechts vorgelegt, mit dem Ziel, seine dogmatischen Grundlagen in systematischer Ordnung darzustellen. Der Natur der Sache entsprechend richtet sich das Lehrbuch in erster Linie an Völkerrechtler. Als Nachschlagewerk kann sie jedoch auch Politikwissenschaftlern sehr gute Dienste leisten, zumal sie in einer auch dem Nicht-Fachmann verständlichen Sprache geschrieben ist. Inhalt: 1. Geltungsgrund und Geltungsbereich des Völkerrechts - allgemeine rechtstheoretische Betrachtung; 2. Inhaber von Rechten und Pflichten des Völkerrechts; 3. Rechtsquellen des Völkerrechts (Übersicht); 4. Völkerrechtliches Gewohnheitsrecht; 5. Völkerrechtliche Verträge; 6. Allgemeine Rechtsgrundsätze; 7. Die Charta der Vereinten Nationen; 8. Organe des völkerrechtlichen Verkehrs; 9. See- und Wasserrecht; 10. Luft- und Weltraumrecht; 11. Kriegsrecht; 12. Immunitäten; 13. Völkerrecht und innerstaatliches Recht; 14. Selbsterhaltungsrecht der Staaten; 15. Selbstbestimmungsrecht der Völker und Nationen; 16. Herrschaftsbereich der Staaten; 17. Verantwortlichkeit der Staaten; 18. Fremdenrecht; 19. Anerkennung; 20. Menschenrechte; 21. Durchsetzungsmittel des Völkerrechts; 22. Streitbeilegung; 23. Internationales Strafrecht; 24. Internationaler Umweltschutz; 25. Internationale Wirtschaftsbeziehungen.
Walter Rösch (WR)
M. A., Politikwissenschaftler.
Rubrizierung: 4.1 Empfohlene Zitierweise: Walter Rösch, Rezension zu: Karl Doehring: Völkerrecht. Heidelberg: 1999, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/9710-voelkerrecht_11426, veröffentlicht am 01.01.2006. Buch-Nr.: 11426 Rezension drucken