Skip to main content
Jürgen Rüttgers (Hrsg.)

Wer zahlt die Zeche? Wege aus der Krise

Essen: Klartext 2009; 160 S.; 16,95 €; ISBN 978-3-8375-0196-4
In den zehn Beiträgen des Bandes fragen die Autoren nach der Verantwortung für die aktuelle Weltwirtschaftskrise. Der Soziologe Ralf Dahrendorf benennt die durch die Deregulierung der Märkte begünstigte Versuchung, Geld nur mit Geld zu verdienen, als deren Ursache. Zudem konstatiert er eine in vielen Gesellschaften um sich greifende Verrohung, die die Wertschöpfung ohne Wert gefördert habe und in der der klassische Sparkapitalismus durch einen Pumpkapitalismus ersetzt worden sei. In dieser Mentalität sieht Dahrendorf den Grund für die Krise. Der Betriebswirt Eckhard Cordes warnt vor unterkomplexen Erklärungsversuchen. Er geht auf die Ursachen der Krise ein, die er vorrangig in einem unregulierten Schattenbanksystem, der Überschuldung von Unternehmen sowie der öffentlichen und privaten Haushalte in den USA sieht. Cordes fordert dazu auf, als Reaktion auf die Krise nicht nur Schäden zu reparieren, sondern eine konzeptionelle Neuorientierung vorzunehmen, die unsere Volkswirtschaft auf die globalisierte Welt des 21. Jahrhunderts vorbereitet. Dafür benennt er fünf grundlegende Maßnahmen: Die Befreiung der Finanzmärkte von toxischen Wertpapieren, eine Aufsicht der internationalen Finanzmärkte, eine Wiederbelebung des Haftungsprinzips, eine Stärkung der Mittelschicht sowie bessere Bildungschancen für alle. Darüber hinaus sollten Politik und Wirtschaft eine Verantwortungspartnerschaft eingehen, die die Übertreibungen der finanzmarktgetriebenen Wirtschaftsordnung zurückfahre und die Wirtschaft dazu auffordere, ihren Beitrag zur Stärkung der sozialen Marktwirtschaft zu leisten.
Marinke Gindullis (MG)
Politikwissenschaftlerin.
Rubrizierung: 2.2 | 2.22 | 2.3 | 2.331 | 2.342 Empfohlene Zitierweise: Marinke Gindullis, Rezension zu: Jürgen Rüttgers (Hrsg.): Wer zahlt die Zeche? Essen: 2009, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/31320-wer-zahlt-die-zeche_37270, veröffentlicht am 28.01.2010. Buch-Nr.: 37270 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken