Skip to main content
Christine Hauskeller / Wolfgang Liebert / Heiner Ludwig (Hrsg.)

Wissenschaft verantworten. Soziale und ethische Orientierung in der technischen Zivilisation. Wolfgang Bender zum 70. Geburtstag

Münster: agenda Verlag 2001; 283 S.; 17,90 €; ISBN 3-89688-099-3
Bender - Sozialethiker und Theologe sowie erster Stelleninhaber des 1974 in Darmstadt gegründeten Instituts für Theologie und Sozialethik - hat sich in seinem Schaffen auf die Themen "Ethik in den Wissenschaften" beziehungsweise "Ethik im interdisziplinären Dialog" konzentriert. Gemäß den Herausgebern hat Bender die interdisziplinäre Kultur der TU Darmstadt entscheidend mitgeprägt und sich aktiv daran beteiligt, "brisante Themen und die ethischen Fragen und Antwortmöglichkeiten dazu in die Öffentlichkeit zu vermitteln und nachvollziehbar zu machen" (11). Aus dem Inhalt: 1. Erkenntnis und Verantwortung: Wolfgang Liebert: Erneuerung der Aufklärung (29-42); Ludwig A. Pongratz: Erfahren - Reflektieren - Transzendieren. Zum Erfahrungs- und Bildungsbegriff Th. W. Adornos (43-50); Uwe Gerber: Theologie und Ethik - am Beispiel Beruf und Arbeit (69-76). 2. Leben und Technik: Hans Günter Gassen: Gentechnik und Ethik - Person und Organisation, wem sollte man vertrauen? (86-90); Katrin Platzer / Kristina Sinemus: Ein Strukturmodell ethischer Urteilsbildung im Kontext moderner Biotechnologie und Gentechnik (91-109); Christine Hauskeller: Ethische Urteilsbildung zur Forschung an und mit humanen Stammzellen (110-119); Dietmar Mieth: Gentests auf freiwilliger Basis? (120-128). 3. Frieden und Abrüstung: Martin B. Kalinowski: Die vollständige Abrüstung der Kernwaffen - Ethisch zwingend und völkerrechtlich vereinbart (130-138); Kathryn Nixdorff: Security Benefits of International Cooperation in Countering Dual-use Aspects of Biotechnology (139-147); Jürgen Scheffran / Regina Hagen: Ethik im Weltraum. Geistige Höhenflüge und die Niederungen der Politik (148-163); Bruno Schoch: Kants Entwurf "Zum ewigen Frieden" und die Französische Revolution (164-175). 4. Gesellschaft und Gestaltung: Georg Hörning: Um gut zu sein, sollte es besser werden. Energieversorgung im 21. Jahrhundert (178-188); Cornelia und Stefan Pickl: Negative Sozialethik (189-195); Manfred Teschner: Die Blockade der Politik: Das Lehrstück Verkehrspolitik (196-203); Johannes Hoffmann: Investieren in eine bessere Welt - Kapitallenkung durch ethisch-ökologisches Rating (204-214). 5. Arbeit, Information und Wissen: Volker Hammer: IT-Gestaltung mit sozialer Orientierung (216-226); Heiner Ludwig: Transformation der Arbeit - Transformation der Gesellschaft. Skizze für eine interdisziplinäre sozialethische Reflexion (227-244); Werner Sesink: Ist Informationsarbeit "abstrakte Arbeit"? (245-252); Rudi Schmiede: Informationsarbeit als "abstrakte Arbeit" - historische Tendenz ohne telos. Erste Replik auf Werner Sesink (253-265); Helmut Wenzel: Subjekt, System und Wahrnehmung. Zur Virtualisierung des Individuums im Zeitalter der Information. Zweite Replik auf Werner Sesink (266-274).
Sabine Steppat (STE)
Dipl.-Politologin, Redakteurin pw-portal.de.
Rubrizierung: 1.3 | 4.41 | 2.263 | 2.22 | 5.44 Empfohlene Zitierweise: Sabine Steppat, Rezension zu: Christine Hauskeller / Wolfgang Liebert / Heiner Ludwig (Hrsg.): Wissenschaft verantworten. Münster: 2001, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/15968-wissenschaft-verantworten_18276, veröffentlicht am 01.01.2006. Buch-Nr.: 18276 Rezension drucken