Portal für Politikwissenschaft

Der Aufstand der Bürger

Uta Stolle

Der Aufstand der Bürger. Wie 1989 die Nachkriegszeit in Deutschland zu Ende ging. Mit einem Vorwort von Joachim Gauck

Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft 2001 (Extremismus und Demokratie 1); 318 S.; brosch., 35,28 €; ISBN 3-7890-7063-7
Die Interpretation, derzufolge der Zusammenbruch der DDR als Ergebnis eines kollektiven, aktiven Freiheitswillens ‑ der ersten friedlichen Revolution auf deutschem Boden ‑ anzusehen sei, hat die Zeit der Wende nicht lange überlebt. Mittlerweile scheint die Deutung zu überwiegen, dass primär strukturelle ‑ ökonomische und politische ‑ Zwänge den Ausschlag gegeben haben und in diesem Kontext wird allenfalls der Intellektuellengruppe der Bürgerrechtler die Rolle eines Impulsgebers zugestanden. Gegen beide Deutungen wendet sich die Autorin vehement. Die Vorstellung vom "beinah selbsttätigen Zusammenbruch" (13) als Geschichtsdeterminismus zurückweisend möchte sie die Geschichte der Erhebung so erzählen, "daß die 'Zufälle' und 'Freistellen' deutlich werden, an denen alles auch ganz anders hätte laufen können" (13). Zum Zweiten geht es ihr um eine Rehabilitierung des massenhaften Protestes ‑ sowohl in Gestalt der Ausreisebewegung wie in der der massenhaften Demonstrationen ‑ gegenüber intellektuellen Organisationsprozessen: "Die Herleitung der Revolution aus Aktivitäten der Bürgerrechtlergruppen ist ein Konstrukt, dessen Preisgabe mehr als überfällig ist." (14) Die Darstellung konzentriert sich auf Rostock und den Bezirk der Ostseeküste, auch darin eine verbreitete Beschreibung korrigierend, die die Zentren des Widerstands in Berlin und Leipzig behauptet (16). Als Material hat Stolle ‑ neben einigen Interviews mit damals beteiligten Akteuren ‑ vor allem Akten des Zentralen Parteiarchivs, des Rostocker Bezirksparteiarchivs und der Rostocker Bezirksverwaltung der Staatssicherheit verwendet. Inhaltsübersicht: Rostock, 9. November 1989; Der ost‑westliche Gegner, die SED und das letzte Gefecht (1988/1989); Der eiserne Vorhang zerreißt (Sommer 1989); "Wir sind das Volk!" Der Aufstand der Bürger (Herbst 1989); Die Mauer fällt (9. November 1989 bis 18. März 1990); Wege zur Einheit am 3. Oktober 1990.
Thomas Mirbach (MIR)
Dr., wiss. Mitarbeiter, Lawaetz-Stiftung Hamburg, Lehrbeauftragter, Institut für Politische Wissenschaft, Universität Hamburg.
Rubrizierung: 2.314 | 2.315 Empfohlene Zitierweise: Thomas Mirbach, Rezension zu: Uta Stolle: Der Aufstand der Bürger. Baden-Baden: 2001, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/15026-der-aufstand-der-buerger_17058, veröffentlicht am 01.01.2006. Buch-Nr.: 17058 Rezension drucken

Suchen...