Portal für Politikwissenschaft

Zukunft der Arbeit

Alexander Dilger (Hrsg.)

Zukunft der Arbeit. Wirtschaftliche Dynamik und Reformen

München/Mering: Rainer Hampp Verlag 2002; 128 S.; 19,80 €; ISBN 3-87988-691-1
Die kurzen und knappen Beiträge der jüngeren Wirtschaftswissenschaftlerinnen und Ökonomen greifen unterschiedliche Aspekte des Faktors Arbeit aus der Sichtweise praktischer Wirtschaftspolitik auf. Die einzelnen Aussagen der Aufsätze gehen indes in die gleiche Stoßrichtung, wie bereits der Untertitel andeutet: Marktwirtschaftliche Instrumente sollen für wirtschaftliche Dynamik in Deutschland sorgen und den Reformstau vor allem auf dem Arbeitsmarkt auflösen. Dazu werden einige, wenngleich nicht unbedingt neue, Politikempfehlungen gegeben. Sehr aufschlussreich ist der Beitrag zur Digitalisierung der Wertschöpfung. Inhalt: Heiko Burchert / Carsten Stark: Transformation der Arbeitsmotivation. Eine Problembeschreibung (9-27); Claudia Werker: Der Faktor Arbeit im technologischen Wandel (29-39); Carola Jungwirth: Die Zukunft von Frauen im Arbeitsmarkt. Verbessert das reformierte Bundeserziehungsgeldgesetz ihre Chancen? (41-58); Hubertus Bardt: Die Schwächen aktiver Arbeitsmarktpolitik und mögliche Alternativen (59-69); Alexander Dilger: Die Bedeutung der Arbeitskosten für die Zukunft (71-80); Frank Keuper: Die Digitalisierung der Wertschöpfung als strategische Herausforderung für Zeitungs- und Zeitschriftenverlage (81-107); Heinz Eckart Klingelhöfer: Kompensationslösungen und Zertifikate als marktwirtschaftliche Alternative in der Abfallpolitik (109-126).
Wilhelm Johann Siemers (SIE)
Dipl.-Politologe, Journalist, Redakteur der Sprachlernzeitschrift vitamin de, Florenz.
Rubrizierung: 2.342 Empfohlene Zitierweise: Wilhelm Johann Siemers, Rezension zu: Alexander Dilger (Hrsg.): Zukunft der Arbeit. München/Mering: 2002, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/18114-zukunft-der-arbeit_20913, veröffentlicht am 01.01.2006. Buch-Nr.: 20913 Rezension drucken

Suchen...