Portal für Politikwissenschaft

Hamas

Khaled Hroub

Hamas. Die islamische Bewegung in Palästina

Heidelberg: Palmyra Verlag 2011; 244 S.; brosch., 17,90 €; ISBN 978-3-930378-77-7
Zwar steht der militärische Flügel der Hamas, die Izzedin al-Qassem, auf der offiziellen EU-Liste der terroristischen Organisationen. Hroub meint aber, dass es keineswegs nur für die Hamas „frustrierend [...] zu sehen [sei], wie Großbritannien und der Rest Europas sich an der Haltung der USA orientieren“ (27). Die Feindbilder des Autors sind eindeutig die USA und Israel, die Hamas versteht er als eine „Widerstandsbewegung“. Er verteidigt die Selbstmordattentate gegen israelische Zivilisten als „Vergeltungsaktionen“ und blendet dabei aus, dass bei diesen Gewaltaktionen unschuldige Menschen willkürlich getötet wurden. Hroub listet eine Reihe von Selbstmordattentaten der Hamas seit Februar 1994 auf und verteidigt deren „klare Linie“ (88). Gleichzeitig relativiert er den Sinn von Terroranschlägen, die dem „gerechten Anliegen der Palästinenser [...] einen schweren Schaden zugefügt“ (90) haben. Terroranschläge sind in der Logik des Autors also nicht per se zu verachten. Diese seien aber ein Problem geworden, weil Israel die Anschläge habe nutzen können, um den Kampf der Palästinenser auf die Frage von „Terror und Terrorbekämpfung“ (90) zu reduzieren. Hroub betrachtet den taktischen Zug eines zeitlich begrenzten Waffenstillstands, Hudna genannt, als „Anzeichen pragmatischer Züge“ (93) der Hamas. Dabei erklärt er, dass Hudna kein Friedensvertrag sei. Die Hamas habe mehrere Male „Angebote einer zehn bis zwanzig Jahre währenden Hudna“ (93) gemacht, doch Israel habe diese Angebote nicht angenommen. Der Autor sieht nicht, dass Israel einen Friedensvertrag und die Anerkennung seines Existenzrechts fordert. Das Buch ist erstaunlich einseitig geschrieben. Es enthält viele interessante historische Details, ist aber ein antiisraelisches Buch – Hroub zeigt sich bestrebt, die Hamas einseitig zu verherrlichen.
Wahied Wahdat-Hagh (WWH)
Dr., Dipl.-Soziologe und Dipl.-Politologe.
Rubrizierung: 2.63 | 2.22 | 2.25 Empfohlene Zitierweise: Wahied Wahdat-Hagh, Rezension zu: Khaled Hroub: Hamas. Heidelberg: 2011, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/21756-hamas_41929, veröffentlicht am 10.05.2012. Buch-Nr.: 41929 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken

Suchen...