Portal für Politikwissenschaft

Bürger der Weimarer Republik. Briefe 1918-1933

Theodor Heuss

Bürger der Weimarer Republik. Briefe 1918-1933. Hrsg. und bearbeitet von Michael Dorrmann

München: K. G. Saur Verlag 2008 (Theodor Heuss. Stuttgarter Ausgabe: Briefe); 631 S.; 39,80 €; ISBN 978-3-598-25122-1
Der zweite Band der „Stuttgarter Ausgabe“ umfasst eine Auswahl von Heuss’ Briefen der Jahre 1918 bis 1933, die ihn dem Leser als Homme des Lettres näher bringt: Als Bildungsbürger, als Journalist, als politisch engagierter Staatsbürger, als Vermittler von politischer Bildung, aber auch als Freund und Familienmensch verfasste er Briefe von oftmals literarischer Qualität. Obwohl ausschließlich Schreiben von Heuss abgedruckt sind, vermittelt der Band durch Berücksichtung der Gegenkorrespondenz und durch Anführung zahlreicher Kommentare in den Fußnoten ein kohärentes Stimmungsbild der Weimarer Republik. Das macht diese Edition in der sorgsamen Bearbeitung durch Dorrmann zu einer Fundgrube für Politikwissenschafter, zumal die Verzeichnisse (chronologisches Briefverzeichnis samt knapper Inhaltsangabe, biografisches Personenregister, Sachregister etc.) auch eine rasche, unkomplizierte Orientierung ermöglichen. Heuss’ weit verzweigte Korrespondenz zeigt einige bislang unbekannte oder in biografischen Annäherungen kaum bedachte Verbindungen auf, die auch auf manche seiner politischen Entscheidungen ein neues Licht werfen mögen.
Tamara Ehs, Dr. phil., Politikwissenschaftlerin am IWK Wien und Lehrbeauftragte an der Universität Salzburg (http://homepage.univie.ac.at/tamara.ehs/)
Rubrizierung: 2.3 | 2.311 Empfohlene Zitierweise: Tamara Ehs, Rezension zu: Theodor Heuss: Bürger der Weimarer Republik. Briefe 1918-1933. München: 2008, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/30234-buerger-der-weimarer-republik-briefe-1918-1933_35877, veröffentlicht am 20.01.2009. Buch-Nr.: 35877 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken

Suchen...