Portal für Politikwissenschaft

Erneuerung der Kritik

Mauro Basaure / Jan Philipp Reemtsma / Rasmus Willig (Hrsg.)

Erneuerung der Kritik. Axel Honneth im Gespräch

Frankfurt a. M./New York: Campus Verlag 2009; 215 S.; kart., 21,90 €; ISBN 978-3-593-38859-5
Axel Honneth, der parallel zum Erscheinen dieses Buches seinen 60. Geburtstag feierte, ist sicherlich neben Jürgen Habermas der bedeutendste gegenwärtige Vertreter der Kritischen Theorie in der Tradition der Frankfurter Schule. Dabei bewegte sich Honneths Schaffen stets zwischen Kontinuität (Bewahrung und Weiterführung der kritischen Tradition) und Erneuerung (Erweiterung und zeitgemäße Anpassung). Seine wichtigste Neuerung gegenüber der klassischen Frankfurter Schule stellt seine „Anerkennungstheorie“ dar, die dementsprechend auch einen gewichtigen Platz in diesem Buch einnimmt. Es versammelt Gespräche und Interviews mit Honneth, die von zahlreichen Philosophen und Soziologen im Verlauf der letzten 20 Jahre geführt wurden. Eine detaillierte Kenntnis des anspruchsvollen Werkes Honneths ist dabei keine Voraussetzung – auch für Laien bietet das Buch eine verständliche Einführung in zentrale Themenbereiche der Kritischen Theorie und ihrer Anwendung mit Blick auf zeitgenössische Aspekte. Der Band verdeutlicht zudem anschaulich die Entwicklung des Honneth’schen Denkens über einen längeren Zeitraum.
Björn Wagner (BW)
Dipl.-Politologe, Doktorand und Lehrbeauftragter, Universität Jena.
Rubrizierung: 5.42 Empfohlene Zitierweise: Björn Wagner, Rezension zu: Mauro Basaure / Jan Philipp Reemtsma / Rasmus Willig (Hrsg.): Erneuerung der Kritik. Frankfurt a. M./New York: 2009, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/31060-erneuerung-der-kritik_36930, veröffentlicht am 10.02.2010. Buch-Nr.: 36930 Inhaltsverzeichnis Rezension drucken

Suchen...