Portal für Politikwissenschaft

Geht uns die Arbeit aus?

Kurt E. Becker / Hans Peter Schreiner (Hrsg.)

Geht uns die Arbeit aus? Beschäftigungsperspektiven in der Gesellschaft von morgen

Frankfurt a. M./New York: Campus Verlag 1998; 306 S.; 48,- DM; ISBN 3-593-36080-2
Die Veröffentlichung beruht auf einer Veranstaltungsreihe "Zukunft der Arbeit", die im Rahmen der Kongreßreihe "Dialog Zukunft" stattfand - veranstaltet von der Thyssen AG in Zusammenarbeit mit der Universität Witten/Herdecke. Bei dem besprochenen Thema geht es nicht nur um die Zahl und Situation von Arbeitslosen, um Themen wie Vollbeschäftigung oder Strukturwandel von Arbeit. Eine Veränderung in diesem Bereich betrifft viele gesellschaftliche und politische Bereiche. Die in diesem Band versammelten Beiträge versuchen mit den Themen "Bildung", "Zukunft des Kapitalismus" und "Andere Arbeit" einige mögliche Themen auszuleuchten, die mit einer Veränderung der Arbeitsgesellschaft eng zusammenhängen: Bildung und Bildungspolitik waren Themen des ersten Workshops der dreiteiligen Veranstaltungsreihe und bestimmen den ersten Teil des Buches. Teil zwei beschäftigt sich mit der Verknüpfung von kapitalistischer Gesellschaftsform und struktureller Arbeitslosigkeit und Teil drei schließt mit einem Ausblick auf neue mögliche Modelle von Arbeit. Die Zusammensetzung der Teilnehmer von Workshops und Podiumsdiskussionen (aus Bildungseinrichtungen, großen Wirtschaftsunternehmen, aus Politik und Wissenschaft) verspricht eine interessante Debatte. Die Form der Dokumentation - Wiedergabe von Eröffnungsreferat, Workshopdiskussionen und anschließender Podiumsdiskussion - wird dem streitbaren Thema in jedem Fall gerecht und verhindert, daß der Band zu einer Aneinanderreihung von allseits bekannten Thesen gerät. Aus dem Inhalt: Kurt E. Becker: Einleitung: Geht uns die Arbeit aus? (13-22). 1. Zukunft der Arbeit - Krise der Bildung: Christian Meier: Eröffnungsreferat: Zur Krise der Arbeit - eine anthropologisch historische Bestandsaufnahme (30-47); Workshop 1: Entspricht das staatliche Bildungssystem noch den Anforderungen des Arbeitsmarktes? (Referenten: Winfried Haastert, Peter Glotz, Ernst Schuberth, Moderator: Wolfgang Nowak) (48-75); Workshop 2: Privatisierung des Bildungswesens - Antwort auf die Krise? (Referenten: Gundula Röstel, Konrad Schily, Dieter Wunder, Moderator: Kurt E. Becker) (77-114); Podiumsdiskussion (Teilnehmer: Christian Meier, Winfried Haastert, Ernst Schuberth, Gundula Röstel, Dieter Wunder, Konrad Schily, Moderator: Hans-Ulrich Jörges) (115-141). 2. Die Zukunft des Kapitalismus - Strukturelle Arbeitslosigkeit: Geil Fosler: Eröffnungsreferat: Dynamischer Kapitalmarkt und strukturelle Arbeitslosigkeit (154-164); Podiumsdiskussion (Teilnehmer: Geil Fosler, Gregor Gysi, Richard Layard, Walter Riester, Lothar Späth, Moderator: Wolfgang Kaden) (165-218). 3. Zukunft der Arbeit - Andere Arbeit?: Konrad Schily: Einführung: Neue Arbeitsbegriffe in einer neuen Sozialordnung (224-225); Jeremy Rifkin: Eröffnungsreferat: Arbeit in Gemeinschaft und Markt (227-245); Podiumsdiskussion (Teilnehmer: Christian Lutz, Reinhard Marx, Jeremy Rifkin, Peter Sloterdijk, Claus Wisser, Moderatorin: Renate Hauser) (246-300).
Carsten Ungewitter (CU)
Rubrizierung: 2.342 | 2.35 | 2.262 Empfohlene Zitierweise: Carsten Ungewitter, Rezension zu: Kurt E. Becker / Hans Peter Schreiner (Hrsg.): Geht uns die Arbeit aus? Frankfurt a. M./New York: 1998, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/6430-geht-uns-die-arbeit-aus_8738, veröffentlicht am 01.01.2006. Buch-Nr.: 8738 Rezension drucken

Suchen...