Lasse Cronqvist

Konfigurationelle Analyse mit Multi-Value QCA als Methode der Vergleichenden Politikwissenschaft mit einem Fallbeispiel aus der Vergleichenden Parteienforschung (Erfolg Grüner Parteien in den achtziger Jahren)

Online-Publikation 2007 (http://deposit.d-nb.de/cgi-bin/dokserv?idn=986371092); 264 S.
Politikwiss. Diss. Marburg; Gutachter: D. Berg-Schlosser, Th. Schiller. – Die sogenannte Qualitative Comparative Analysis (QCA) dient der Durchführung systematischer Fallvergleiche. Diese Methode wurde in den 80er-Jahren entwickelt und war „bislang auf die Benutzung dichotomer Werte angewiesen“ (1), schreibt Cronqvist, der diese Einschränkung mit der Ausarbeitung einer multivariaten Analysemethode (MVQCA) zu überwinden sucht. Die Weiterentwicklung dieses Ansatzes, seine ausführliche Darstellung und dessen Einordnung im Kontext konfigurationell-vergleichender Ansätze in der Politikwissenschaft erfolgt im ersten Teil der Arbeit. Im zweiten Teil kommt diese erweiterte Methode zur Anwendung. Gefragt wird, warum grüne Parteien in den 70er- und 80er-Jahren in vielen Staaten erfolgreich waren und andere nicht. Die Analyse umfasst 22 Staaten aus Europa und Übersee. Hierfür greift Cronqvist auf wesentliche Erkenntnisse der Parteienforschung zurück und untersucht als mögliche Erklärungsfaktoren ein für die Partei günstiges Wahlrecht, ein gewisses Wohlstandsniveau, sowie die Präsenz von Umweltproblemen. Es zeigt sich, dass diese drei Faktoren nicht einzeln für den Erfolg ausschlaggebend waren, sondern die Parteien nur bei gleichzeitigem Auftreten dieser Konditionen erfolgreich waren. Neben der eigentlichen inhaltlichen Analyse geht es in diesem Teil auch darum, die Anwendungsbedingungen und Herausforderungen der entwickelten Analysemethode aufzuzeigen.
Anke Rösener (AR)
Dipl.-Politologin, Redakteurin pw-portal.de.
Rubrizierung: 1.2 | 2.1 | 2.2 Empfohlene Zitierweise: Anke Rösener, Rezension zu: Lasse Cronqvist: Konfigurationelle Analyse mit Multi-Value QCA als Methode der Vergleichenden Politikwissenschaft mit einem Fallbeispiel aus der Vergleichenden Parteienforschung (Erfolg Grüner Parteien in den achtziger Jahren) 2007, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/28840-konfigurationelle-analyse-mit-multi-value-qca-als-methode-der-vergleichenden-politikwissenschaft-mit-einem-fallbeispiel-aus-der-vergleichenden-parteienforschung-erfolg-gruener-parteien-in-den-achtziger-jahren_34027, veröffentlicht am 09.04.2008. Buch-Nr.: 34027 Rezension drucken

Das Portal für Politikwissenschaft ist eine Einrichtung der Stiftung Wissenschaft und Demokratie.