Stefan Rother

Normen, Identitäten und die Logik der Anarchie: Die ASEAN aus konstruktivistischer Perspektive

Freiburg i. Br.: Arnold-Bergstraesser-Institut 2004; 103 S.; 11,- €; ISBN 3-928597-41-8
Die ASEAN übt seit jeher einen besonderen Reiz auf Vertreter idealistischer Theorien der internationalen Beziehungen aus. Gerade in dieser durchaus nicht friedlichen Weltregion glauben Idealisten, ermutigende Zeichen für eine dynamische, die trostlose Logik der Anarchie durchbrechende Zusammenarbeit und ein Zusammenwachsen der Staaten erkennen zu können. Vor diesem Hintergrund überprüft der Autor Realismus, Institutionalismus sowie (schwerpunktmäßig und mit – wenngleich kritischer – Sympathie) Alexander Wendts viel beachtete „Social Theory of International Politics“ am empirischen Beispiel der ASEAN auf Plausibilität.
Christian Becker (BEC)
Dr. rer. pol.
Rubrizierung: 4.3 | 4.5 | 4.1 | 2.68 Empfohlene Zitierweise: Christian Becker, Rezension zu: Stefan Rother: Normen, Identitäten und die Logik der Anarchie: Die ASEAN aus konstruktivistischer Perspektive Freiburg i. Br.: 2004, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/23766-normen-identitaeten-und-die-logik-der-anarchie-die-asean-aus-konstruktivistischer-perspektive_27316, veröffentlicht am 25.06.2007. Buch-Nr.: 27316 Rezension drucken

Das Portal für Politikwissenschaft ist eine Einrichtung der Stiftung Wissenschaft und Demokratie.